EXKLUSIV  TV-News

«Quizduell»: Fehler noch nicht behoben

von

Quotenmeter.de fragte bei ARD und ITV nach: Die Fehler-Analyse laufe auf Hochtouren, Pilawa wird ein hervorrangender Job bescheinigt und die Produktionsfirma ist mit der Premiere unzufrieden. Update!

Es gibt wohl einen Grund, warum man diese Parallel-Universen, Fernsehen und App, noch nicht zusammengeführt hat: Es gibt nämlich noch technische Probleme. Dieses Jahr soll es ja auch noch ein paar andere Sendungen wie zum Beispiel «Rising Star» geben, bei denen User abstimmen können. Ich bin mal gespannt, ob das alles so funktioniert.
Jörg Pilawa im Interview mit der BILD-Zeitung.
Aus Sicht der Einschaltquoten legte «Quizduell» einen verbesserungswürdigen Start hin, doch Schlagzeilen machte die Auftaktsendung vom Montag in erster Linie durch diverse Technik-Patzer. Offenbar gibt es nach wie vor keine Klarheit darüber, ob diese bis zum Start der zweiten Sendung (Dienstag, 18 Uhr) vollständig behoben sein werden. Im Gespräch mit Quotenmeter.de antwortete ein ARD-Sprecher auf die Frage, ob die Server inzwischen wieder funktionstüchtig seien, mit dem Wortlaut "die Fehler-Analyse läuft derzeit auf Hochtouren".

Der Versuch, sich bei der eigens für die Sendung in die beliebte Smartphone-App integrierte Zusatzoption für das Gewinnspiel zu registrieren, schlug am Vormittag jedoch fehl. Mit anderen Worten: Bislang ist es den Verantwortlichen noch nicht gelungen, das größte Problem der nicht funktionierenden App zu beheben. Bis zum geplanten Start der zweiten Ausgabe sind es allerdings nur noch wenige Stunden.

Allerdings äußert man bei der ARD nach wie vor Vertrauen in das Konzept der Sendung: "Es war klar: Das «Quizduell» ist ein Experiment, das Risiken birgt. Von der Idee, Online-Welt und lineares Fernsehen zu verknüpfen, sind wir nach wie vor überzeugt." Sehr zufrieden zeigt man sich mit der Leistung von Jörg Pilawa, der "in der denkbar schwierigsten Lage einen hervorragenden Job gemacht" habe, "vor dem man nur den Hut ziehen kann". Ähnlich positiv urteilten auch wir in unserem Review von Montag über die Leistung des Moderators.

Für die Produktion der Quizshow verantwortlich ist die Produktionsfirma ITV Studios Germany. Eine Sprecherin dieser bekräftigte gegenüber Quotenmeter.de einerseits das Lob gegenüber Pilawa, dem es zu verdanken gewesen sei, dass die Show "dennoch sehr unterhaltsam war". Gleichzeitig gab sie allerdings zu, dass man "mit der Premiere nicht zufrieden sein" könne.

Update: Wie Das Erste am Dienstag kurz nach 14 Uhr in einer Pressemitteilung verkündete, wird die zweite Folge am Dienstag wie geplant um 18 Uhr live ausgestrahlt. Nach den Ursachen suche man nach wie vor intensiv, gleichzeitig werde allerdings "die aktuelle Ausgabe vorbereitet". Ob die Zuschauer über die App antreten können oder erneut das Studio-Publikum notgedrungen als "Team Deutschland" fungiert, wird nicht konkret beantwortet. Da Funktionen der App weiterhin nicht nutzbar sind, ist allerdings eher von letzterem auszugehen.

Mehr zum Thema... TV-Sender Das Erste Quizduell
Kurz-URL: qmde.de/70697
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «King & Maxwell»nächster Artikel«ESC»: Wurst im Jury-Voting nur knapp vorn

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung