Quotennews

Oh, Carrie: Staffelfinale bringt «Homeland» Negativ-Rekorde

von

Weit unterhalb des Senderschnitts von Sat.1 bewegten sich am Sonntagabend die Folgen elf und zwölf des Showtime-Formats.

Problem mit Qualitätsserien?

«Homeland» reichte in Staffel zwei, die am Sonntagabend zu Ende ging, nicht an die Werte der ersten Staffel heran. Sat.1 hat also derzeit ein Problem mit Qualitätsserien, denn auch «Hannibal» gerät am Donnerstagabend zum Flop. Keine guten Aussichten für «House of Cards», das kommenden Sonntag um 23.10 Uhr startet?
Böse Überraschung für Sat.1: Nach nur 7,0 Prozent Marktanteil für «Homeland»  vor acht Tagen, fielen die Quoten der in den USA gelobten und nach wie vor gefragten Serie noch weiter in den Keller. Das von Howard Gordon («24») hergestellte Format, das im Mutterland kürzlich sogar für eine vierte Staffel verlängert wurde, bescherte dem Münchner Sender mit einer Doppelfolge zwischen 22.15 und 0.30 Uhr nur noch 6,5 Prozent Marktanteil. Im Schnitt sahen 0,99 Millionen Menschen ab drei Jahren zu – exakt so viele wie eine Woche zuvor.

Zum Vergleich: Der Staffelauftakt kam noch auf 1,42 Millionen Zuschauer gesamt. In Staffel eins generierte die Showtime-Serie sogar teilweise 2,35 Millionen Menschen ab drei Jahren. «Homeland» entwickelte sich in den zurückliegenden Wochen demnach vom Paulus zum Saulus.

Auch das Vorprogramm lief allerdings eher mittelprächtig: EIne Wiederholung von «Navy CIS»  und und eine Erstausstrahlung von «NCIS: L.A.» bescherten dem Bällchensender ungenügende 8,6 und 8,2 Prozent. Für Freude sorgte aber ein weiteres Mal die Endemol-Reality «Julia Leischik sucht: Bitte melde dich» , die ab 19.00 Uhr auf 3,92 Millionen Zuschauer kam. Mit 13 Prozent bei allen und 13,8 Prozent in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen war die Produktion ein Hit. Von den zuvor gezeigten «Promi-Hochzeitsplanen» kann man dies angesichts der erreichten 9,2 Prozent bei den Umworbenen nur sehr bedingt behaupten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67129
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJunges «Tatort»-Team, starke Reichweitennächster ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 3. November 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung