Quotennews

Hasselhoff geht, die Zuschauer auch

von

Es war zu befürchten: Gegen die Fußball-Übertragung im Zweiten geht «Promi Big Brother» in die Knie. Erstmals fiel die Reality-Show unter den Senderschnitt.

Es ist eine kleine Katastrophe mit Ansage. Nachdem «Promi Big Brother»  schon in den vergangenen Tagen regelmäßig Zuschauer verloren hat und sich am Dienstag dann erstmals steigerte, ging das Format ob der übergroßen Konkurrenz am Mittwoch in die Knie. Gegen ProSiebens «Under the Dome»  und die sehr starke Champions League im Zweiten hatte die Endemol-Live-Produktion keine Chance. «Promi Big Brother» holte bei den 14- bis 49-Jährigen nur noch 8,9 Prozent Marktanteil, lag somit erstmals also deutlich unter dem Sat.1-Senderschnitt.

Gegenüber der Dienstags-Ausgabe fiel die Quoten der von Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher moderierten Show um satte fünf Prozentpunkte. Vergleicht man den Mittwochs-Wert nun mit der Startquote, so stehen inzwischen 13,4 Prozentpunkte weniger auf dem Papier. Dass ein Format binnen fünf Tagen so derart einbricht, passiert im deutschen Fernsehen wahrlich nicht alle Tage. Auch die Zuschauerzahlen sprechen keine gute Sprache: Noch 1,34 Millionen Menschen ab drei Jahren wollten den großen Bruder sehen – so wenige wie nie zuvor in der laufenden Staffel.

In der Sendung am Mittwoch hatte nun David Hasselhoff seinen letzten Auftritt. Der «Knight Rider»-Star ist inzwischen wieder in Amerika, bei seinem angeblich kranken Vater. Im Haus müssen nun Manuel Charr, Natalia, Martin Semmelrogge und Co. die Quoten richten. Kleines Trostpflaster: «Promi Big Brother»  war immerhin noch das stärkste Format an einem sonst verkorksten Sat.1-Abend: «Die strengsten Eltern der Welt»  waren für die Reality-Show kein gutes Lead-In, sie kamen nur auf 7,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Und erneut – ganz anders als beim RTLschen „Dschungel-Camp“ – schlug auch das nachfolgende Programm keinen Profit von «Promi Big Brother»: Das ab 23.35 Uhr gezeigte «24 Stunden»  kam bei den Umworbenen nicht über schwache 7,5 Prozent Marktanteil hinaus.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/66235
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 18. September 2013nächster ArtikelVerluste, aber weiter starke Performance für «Under the Dome»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung