Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

Nürnbergs DFB-Pokalkrimi zieht Zuschauer

Insbesondere zu fortgeschrittener Stunde brachte es die Partie Sandhausen – Nürnberg bei Sky auf stattliche Zuschauerzahlen.

Am Sonntag bekamen Fußballfreunde mit dem DFB-Pokalspiel Sandhausen – Nürnberg eine unerwartet hart umkämpfte Begegnung zu Gesicht, bei der sich schlussendlich der Erstligist Nürnberg dem Zweitligisten geschlagen geben musste. Dieses erbitterte Duell zog zahlreiche Zuschauer an und steigerte sich im Laufe des Abends. Noch während der regulären Spielzeit konnte sich Sky auf 0,22 Millionen Fußballfans freuen und brachte es somit auf gute 0,9 Prozent.

In der Zielgruppe standen ab 20.25 Uhr 0,09 Millionen Interessenten und 0,9 Prozent Marktanteil zu Buche. Bereits in der Verlängerung ab 22.25 Uhr kletterte die Reichweite auf 0,28 respektive 1,3 Millionen Zuschauer, die Marktanteile stiegen in die Höhe von 1,3 und 1,9 Prozent.

Ab 23 Uhr musste dann im Elfmeterschießen die Entscheidung erzwungen werden, was weitere Zuschauer zur Partie lockte. 0,37 Millionen Gesamtzuschauer resultierten in starke 2,0 Prozent, bei den Umworbenen wurden mit 0,23 Millionen 14- bis 49-Jährigen tolle 3,0 Prozent eingefahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
05.08.2013 09:20 Uhr  •  Sidney Schering Kurz-URL: qmde.de/65335

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Bundesliga Samstags-Konferenz

Heute • 14:00 Uhr • Sky Bundesliga HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung

Gewinnspiel

Das große Disney-Gewinnspiel

Pünktlich zu Weihnachten: Quotenmeter.de verlost tolle Preise aus dem Hause Disney! Musikalisch, knuffig und unterhaltsam! » mehr


Werbung

Surftipps

Trisha Yearwood macht die Musik wieder zum Hauptgericht
Die Musikbranche hat in den letzten Jahren einige erdbebenartige Umbrüche durchlebt - das kann man auch von Trisha Yearwood sagen.... » mehr

Werbung