Primetime-Check

Sonntag, 17. März 2013

von

«Spider-Man 3» bei ProSieben war der Verlierer des Abends, denn es wurden nur 7,9 Prozent in der Zielgruppe eingefahren.

«Spider-Man 3»-MA 14-49

  • 22.11.2009: 28,8%
  • 02.01.2011: 19,2%
  • 07.08.2011: 16,6%
  • 08.07.2012: 19,0%
  • 17.03.2013: 7,9%
Das Erste sicherte sich mit dem Leipziger-«Tatort» "Schwarzer Afghane" den Primetime-Sieg. Im Durchschnitt sahen 8,73 Millionen Menschen zu, der Marktanteil bewegte sich bei 24,3 Prozent. Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen lief es prächtig, denn es wurden 3,01 Millionen Zuseher eingefahren. Mit 21,2 Prozent sah es richtig gut aus. Im Anschluss verfolgten eine Million junge Menschen eine Salafismus-Debatte bei «Günther Jauch», die 8,7 Prozent Marktanteil holte. Beim Gesamtpublikum holte man 4,50 Millionen Zuseher sowie 15,7 Prozent.

Das ZDF startete den Zweiter Weltkriegs-Dreiteiler «Unsere Mütter, unsere Väter», der mit 7,22 Millionen Zusehern richtig gut lief. Bei den jungen Menschen wurden 2,06 Millionen Zuseher generiert, der Marktanteil lag bei tollen 14,5 Prozent. Ein «ZDF-History»-Spezial hielt die Marktanteile des Spielfilmes, zwischen 21.45 und 22.30 Uhr sahen 6,02 Millionen Menschen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 1,76 Millionen.

Verlierer des Abends war ProSieben mit dem Spielfilm «Spider-Man 3», der bei seiner fünften Ausstrahlung nur noch auf 7,9 Prozent in der Zielgruppe kam. Die Zielgruppen-Reichweite lag nur bei einer Million Menschen, beim Gesamtpublikum wurden 1,31 Millionen Zuseher gemessen. Unterdessen erreichten neue Episoden von «Navy CIS» und «The Mentalist» in Sat.1 3,86 sowie 3,62 Millionen Fernsehzuschauer, die Marktanteile lagen bei 10,7 und 10,9 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen fuhr man starke 15,1 respektive 14,8 Prozent ein. Um 22.15 Uhr folgte «Hawaii Five-0» mit 2,64 Millionen sowie 11,4 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe kam die Serie auf starke 14,4 Prozent.

Bei RTL erreichte der Spielfilm «P.S. Ich liebe dich» nur 2,61 Millionen Zuschauer, ab 22.40 Uhr kam «Spiegel TV» auf 1,52 Millionen. Beide Programme sorgten für jeweils 7,9 Prozent Marktanteil, bei den jungen Zusehern wurden zunächst schwache 13,9, dann 12,2 Prozent Marktanteil eingefahren. Der Schwestersender VOX überzeugte mit seinem «perfekten Promi Dinner», welches 1,89 Millionen Zuseher hatte. Wie «Spider-Man 3» und «Günther Jauch» sahen genau eine Million junge Zuschauer zu, sodass für VOX überdurchschnittliche 7,8 Prozent Marktanteil gemessen wurden.

Mäßige Werte holten die Spielfilme «Spaceballs» (1,19 Millionen) und «Meine Frau, die Spartaner und ich» (0,83 Millionen) bei RTL II, denn bei den Werberelevanten wurden 6,1 sowie 6,3 Prozent Marktanteil erreicht. Unterdessen schickte kabel eins «Kein Bund für's Leben» ins Quotenrennen und erntete 0,95 Millionen Zuschauer sowie 4,5 Prozent bei den jungen Menschen. Danach kam Andreas Türck mit «Abenteuer Leben» auf fünf Prozent, beim Gesamtpublikum überzeugte man 0,55 Millionen Zuseher zum Einschalten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62692
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Homeland» stellt neuen Rekord aufnächster ArtikelNico Hofmanns Weltkriegsfilm verfehlt den Tagessieg

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung