Köpfe

Sutherland aus Londoner Nachtclub geschmissen

von
Betrunken sei der «24»-Star gewesen. Er befindet sich aktuell noch auf PR-Tour in Großbritannien.

Auf großer Presse-Tour befindet sich derzeit «24»-Hauptdarsteller Kiefer Sutherland. Ab Sonntag wird er deshalb die bayerische Landeshauptstadt München besuchen. Aktuell hält er sich noch in England auf und fiel dort sehr unangenehm auf. Seine Partytour durch London begann angeblich am Mittwochabend, wo er gemeinsam mit einem Freund zunächst einige Drinks nahm. Später wurde er wie „The Sun“ berichtet in ein Striplokal gefahren, wo Kiefer Sutherland angeblich richtig loslegte.

Eine nicht nähere genannte Quelle verriet der Sun, Sutherland habe Nonsense geschrien und habe als er gebeten wurde, den Club zu verlassen, getanzt wie Peter Crouch kurz vor dem Anpfiff. Gegen 3.35 Uhr soll Kiefer Sutherland, den Augenzeugen als „sternhagelvoll“ beschrieben, aus dem Club geworfen worden sein.

Dabei wurde er ohne Shirt auf die Straße geschickt. Rund zehn Minuten soll es dem Bericht zufolge gedauert haben, bis Sutherland in ein Auto einstieg. Nach der Ankunft am Hotel soll Sutherland fotografiert worden sein, als er beim Aussteigen hinfiel. Münchner Nachtclubbesitzer dürfen sich also möglicherweise auf einen interessanten Gast freuen.

Mehr zum Thema... Sutherland
Kurz-URL: qmde.de/41391
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVertrauensbeweis: USA Network ordert zwei «Burn Notice»-Staffelnnächster ArtikelQuotencheck: «The Listener – Hellhörig»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung