Vermischtes

Neues von Asterix und Co.

von

Im Jahr 2021 steht für Asterix-Fans einiges an Erfreulichem auf der Agenda. Angekündigt sind ein neues Album, eine umfangreiche Ausstellung und eine neue Zeichentrickserie.

Seit 1959 bringen die unbeugsamen Gallier ihre Fans regelmäßig mit Filmen, gezeichneten Büchern und anderen Veröffentlichungen zum Lachen. Diese Erfolgsgeschichte setzt sich nun auch im Jahre 2021 fort, denn es stehen einige neue Projekte an. Die Macher des Asterix-Universum kündigten für das neue Jahr ein neues Album sowie eine umfangreiche Ausstellung an. Diese soll auf Burg Malbrouk im französischen Departement Moselle stattfinden und selbstverständlich wird Asterix als zentrale Figur der Gallier Star der Ausstellung werden.

Ebenfalls von sicherlich jedem Leser und Zuschauer ins Herz geschlossen wurde über die Jahre Hund Idefix. Damit das kleine Hündchen nun mehr in die Öffentlichkeit gerückt wird, bekommt das Tier 2021 eine eigene Zeichentrickreihe. Genauer soll es sich bei der anstehenden Serie um «Idefix und die Unbeugsamen» handeln, als Sendetermin wird Dezember 2021 beim Sender Super RTL genannt. Entwickelt wurde die Serie von den Editions Alert René in Zusammenarbeit mit Studio 58, einer Tochter der Gruppe Hachette Livre. Ebenfalls bei der grafischen Umsetzung mitwirkend war GMT Productions (Gruppe Mediawan). Die erste Staffel soll 52 Folgen mit jeweils 12 Minuten Laufzeit enthalten und widmet sich einer Zielgruppe im Alter von fünf bis elf Jahren.

Zum 39. Asterix-Album ist bereits bekannt, dass es am 21. Oktober 2021 veröffentlicht werden soll und aus den Federn von Jean-Yves Ferri und Didier Conrad stammt. Wie es mittlerweile zur Tradition geworden ist, gehen die Protagonisten der Erzählung auch im 39. Band auf Reisen und Erleben spannende Abenteuer. Zu der oben genannten Asterix-Ausstellung ist bekannt, dass sie unter dem Titel „Asterix der Europäer“ vom 3. April bis zum 28. November 2021 laufen soll. Dargestellt werden soll die Geschichte des „alten Kontinents“, des Römischen Reiches und seiner Grenzen, jedoch auch die neuere Geschichte Europas.

Kurz-URL: qmde.de/123908
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 05. Januar 2021nächster Artikel3 Quotengeheimnisse: Glücklich mit den Dritten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung