Quotennews

«Deutschland sucht den Superstar»-Auftakt kann nicht mit den Vorjahren mithalten

von

Zuvor generierte das «RTL Aktuell Spezial» mehr Zuschauer. Vor allem in der Zielgruppe wurde der Quotenverlust deutlich.

«Deutschland sucht den Superstar» startete am gestrigen Abend bereits in die 18. Staffel. Erstmals finden die Castings auf einem Schiff statt. Neben Dieter Bohlen sitzen Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler in der Jury. Letzterer wird allerdings nur in den 13 Casting-Folgen zu sehen sein, da er noch während der Produktion seinen Ausstieg via Instagram verkündete. Im vergangenen Jahr lief die Auftaktfolge vor 3,86 Millionen Fernsehenden. RTL erzielte somit einen starken Marktanteil von 12,2 Prozent. Bei den 1,83 Millionen Umworbenen kamen herausragende 20,6 Prozent zustande.

Nun lief die neue Staffel vor 3,25 Millionen Zuschauern an, was einem guten Marktanteil von 10,7 Prozent entsprach. In den Jahren zuvor hatten sich häufig noch mehr als vier Millionen Fernsehende für den Auftakt interessiert. Doch auch in der Zielgruppe wurde der Rückgang sehr deutlich. 1,38 Millionen Jüngere verfolgten die Castingshow und gegenüber dem Vorjahr verlor der Sender über vier Prozentpunkte. Mit einer Quote von 16,0 Prozent lag RTL nur knapp vor der neuen ProSieben-Show «Wer stiehlt mir die Show?».

Zuvor war der Sender mit einem «RTL Aktuell Spezial» zu den neuen Corona-Auflagen in die Primetime gestartet. Hier lag die Reichweite bei 3,60 Millionen Menschen und der Marktanteil bei 10,1 Prozent. 1,59 Millionen Werberelevante erzielten eine gute Sehbeteiligung von 15,8 Prozent. Ab 23.10 Uhr lief das Porträt «Absolut Mike Singer» über den bislang jüngsten Juror bei der Castingshow. Das Publikum verkleinerte sich auf 1,31 Millionen, wodurch der Marktanteil auf passable 7,9 Prozent fiel. Auch in der Zielgruppe beendete man den Abend mit einem soliden Ergebnis von 11,5 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123912
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel#Wetterberichtigung: Aus Tief Peter wird Hoch Ahmetnächster ArtikelFortsetzung des Krimis «Waldgericht» büßt an Reichweite ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung