Wirtschaft

Discovery schließt zahlreiche Verträge ab

von   |  1 Kommentar

Für den neuen Streamingdienst arbeitet man unter anderem mit Amazon zusammen.

Seit dieser Woche ist der neueste Streamingdienst in den Vereinigten Staaten von Amerika verfügbar. Discovery+, betrieben von Discovery Communications, bündelt die fiktionalen und non-fiktionalen Highlights der unterschiedlichen Sender. In Zukunft sollen auch exklusive Inhalte zum Dienst finden. Wie man langfristig in Deutschland mit ProSiebenSat.1 zusammenarbeitet, ist noch unklar. Denn hier betreibt man mit der roten Sieben Joyn.

Mit dem offiziellen Start heute, wird Discovery Plus für Kunden auf den Plattformen verfügbar sein: Roku; Amazon Fire TV Streaming-Geräte, Fire TV Edition Smart TVs und später auf Prime Video Channels; iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV sowie die Apple TV App; Google-Geräte und -Plattformen, einschließlich Android-Telefone und -Tablets, Chromecast mit Google TV und Android TV; OS-Geräte und Google Chromecast und Chromecast built-in-Geräte; und Microsoft Xbox One und Series S/X-Geräte sowie 2017 und neuere Samsung Smart TVs.

"Da wir heute mit Discovery+ in den USA live gehen, sind wir begeistert, mit erstklassigen Partnern zusammenzuarbeiten, um es überall verfügbar zu machen, wo unsere Fans sind", sagte David Zaslav, Präsident und CEO von Discovery Inc. "Unsere Ambition ist einfach: Wir wollen den Verbrauchern die ultimative und vollständigste Destination für Real-Life-Entertainment zu einem Preis bieten, der es zum perfekten Begleiter für das Streaming- und TV-Portfolio eines jeden Haushalts macht. Es gibt heute nichts Vergleichbares auf dem Markt. Wir starten mit bedeutenden Vorteilen, darunter die weltweit größte Sammlung von Non-Fiction-Marken und -Inhalten, die über mehr als 30 Jahre in beliebten und dauerhaften Verticals aufgebaut wurde, sowie starke Partnerschaften mit führenden Distributoren und Plattformen."

Kurz-URL: qmde.de/123891
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHulu arbeitet mit Viacom zusammennächster ArtikelQuibi: Kauft Ruku zahlreiche Shows?
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Blue7
05.01.2021 10:13 Uhr 1
Mit den Geräten kann sich Sky mal ne Scheibe abschneiden

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung