TV-News

Dreharbeiten von «Sløborn» starten im Frühjahr 2021

von

Die Drama- und Katastrophenserie erhält eine zweite Staffel, die den Zerfall der Zivilisation auf der Insel Sløbornsan thematisiert.

Die Drama- und Katastrophenserie «Sløborn» erhält eine zweite Staffel und zeigt die Welt nach dem Zusammenbruch auf der Insel, nachdem in der ersten Staffel ein weltweit grassierendes Virus um sich schlägt und der Überlebenskampf der Inselbewohner des namensgebenden Schwimmkörpers immer härter wurde. Die Dreharbeiten der neuen Staffel werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 starten. «Sløborn» erzielte als Online-Angebot seit der Veröffentlichung am 23. Juli dieses Jahres insgesamte 6,36 Millionen Views. Mit 5,75 Millionen Views der ganzen Folgen entspricht das 90 Prozent der Gesamtnutzung des Formats und wurde somit zur erfolgreichsten ZDFneo-Serie in der ZDFmediathek.

Die zweite Staffel beschreibt die Situation der Bewohner von Sløbornsan, nachdem dort durch die vielen Toten der verhängnisvollen Taubengrippe die Insel evakuiert wird. Einige wehren sich, auf das noch gefährlichere Festland zu fahren, nur um dann festzustellen, dass nach und nach die Annehmlichkeiten der Zivilisation wegfallen. Das aufbrausende Gemisch an Persönlichkeiten wird zu einem Pulverfass, in dem der Kampf um Essen, Schutz und Information die menschliche Moral, Erziehung und die persönliche Menschlichkeit in Frage stellt.

Auch die neue Staffel wird unter der Regie von Christian Alvart und Adolfo J. Kolmerer unter dem Drehbuch von Arend Remmers und Christian Alvart inszeniert. Hauptrollen werden wieder Wotan Wilke Möhring, Emily Kusche, Alexander Scheer, Aaron Hilmer, Adrian Grünewald und Lea von Acken spielen. «Sløborn» wird weiterhin durch die Produzenten Sigi Kamml, Alvart und Timm Oberwelland für Syrreal Entertainment produziert in Koproduktion mit dem ZDF, Tobis (Peter Eiff, Theo Gringel und Tobias Seiffert), Nordisk Film, Dänemark und ZDF Enterprises (Robert Franke).

Mehr zum Thema... Sløborn TV-Sender ZDF
Kurz-URL: qmde.de/123111
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Vikings» & «Haus des Geldes» nur noch mittelmäßig, «The Crown» darf die Krone behaltennächster ArtikelTV Digital: Nutzer wollen alle Folgen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung