US-Fernsehen

TBS setzt «Miracle Workers» fort

von

Der Erfinder der Serie, Simon Rich, wird allerdings von allen Aufgaben entbunden.

Der TV-Sender von WarnerMedia, TBS, hat die Serie «Miracle Workers» für eine dritte Runde verlängert. Darüber hinaus fungieren die ausführenden Produzenten der Serie, Dan Mirk und Robert Padnick Weill, als Co-Showrunner für die neusten Folgen und lösen damit den Showrunner und Schöpfer der Serie, Simon Rich, ab. Rich wird auch nicht mehr als ausführender Produzent der Serie fungieren.

Die erste Staffel der Serie basiert auf Richs Roman „What in God’s Name“, während die zweite Staffel auf seiner Kurzgeschichte „Revolution“ fußt. Für die dritte Staffel werden die Besetzungsmitglieder Daniel Radcliffe, Steve Buscemi, Geraldine Viswanathan und Karan Soni in den Westen versetzt.

„«Miracle Workers» ist ein perfektes Beispiel für den lustigen, eskapistischen Humor, auf den wir stolz sind und den wir unseren Zuschauern vermitteln“, sagten Sam Linksy und Adrienne O’Riain, die gemeinsam die Originals bei TBS, TNT und truTV leiten. „Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie diese unglaubliche dynamische Besetzung und talentierte Gruppe von Geschichtenerzählern die Geschichte des 19. Jahrhunderts auf urkomische Weise zu schreibt.“

Mehr zum Thema... Miracle Workers
Kurz-URL: qmde.de/122188
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Never Have I Ever»-Produktionen soll startennächster ArtikelSimon Kingberg schreibt den «Battlestar Galactica»-Film
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Die Country-Nominierten für die 63. jährlichen Grammy Awards (2021)
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. Am 31. Januar 2021 werden in Los Angeles, Kalifornien, die Grammys zum 63-mal verliehe... » mehr

Werbung