Film-Check

Bully oder lieber «Das schönste Mädchen der Welt»?

von

In einem fast komplett deutschen Blockbuster-Battle gibt es sogar eine Free-TV-Premiere zu bestaunen, die vor allem in unserer Kritik vor zwei Jahren sehr gut weg kam. Doch unter anderem mit der «Bullyparade» hat sie große Konkurrenz.

«Das schönste Mädchen der Welt», 20.15 Uhr, RTL, Free-TV-Premiere


Cyril leidet unter seiner großen Nase. Nur bei Rap-Battles, wo er sein Gesicht hinter einer Maske versteckt, fühlt er sich wohl. Auf der Klassefahrt lernt er die neue Mitschülerin Roxy kennen und verliebt sich sofort in sie. Doch die 17-Jährige schwärmt eher für seinen Freund Rick. Als auch noch Aufreißer Benno ein Auge auf das hübsche Mädchen wirft, startet Cyril eine irre Verkupplungsaktion, um Roxy vor Bennos falschem Spiel zu schützen. ”Dank einem hervorragenden Drehbuch, toller Musik und leidenschaftlichen Schauspielern wird «Das schönste Mädchen der Welt» zu einem der besten Jugendfilme seit langer, langer Zeit”, urteilt Antje Wessles in unserer Kritik.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 6
Rotten Tomatoes Audience Score: 6*
Metascore: 7*
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 26 von 40 Punkten


*Durchschnitt der restlichen Wertungen, da kein Wert vorhanden.

«Bullyparade - Der Film», 20.15 Uhr, Sat.1


Michael "Bully" Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian lassen die Kultserie "bullyparade" wieder auferstehen: Nicht nur das Raumschiff Surprise mit Mister Spuck, Captain Kork und Schrotty steht vor neuen Herausforderungen - Kaiserin Sissi hat mit den Wechseljahren zu kämpfen. Winnetou und der Lutz der Wall Street versuchen derweil, ihr irrwitziges Kräftemessen mit dem Kapitalismus. Hier geht’s zu unserer Kritik unseres Films des Monats August 2017.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 10
Rotten Tomatoes Audience Score: 7*
Metascore: 8*
IMDB User Rating: 5
Gesamtbilanz: 30 von 40 Punkten


*Durchschnitt der restlichen Wertungen, da kein Wert vorhanden.

«xXx: Die Rückkehr des Xander Cage», ProSieben, 20.15 Uhr


Action geladene Szenen mit Vin Diesel als Triple X: Agent Gibbons bittet den im Exil lebenden Xander Cage, noch einmal als Geheimagent für die US-Regierung zu arbeiten. Seine Mission: die Bergung der Büchse der Pandora, eine Waffe, mit der man militärische Satelliten kontrollieren kann. Als sich der Schurke Xiang und dessen Handlanger an Xanders Fersen heften, um Pandoras Box in ihren Besitz zu bringen, beginnt für Triple X und sein Team ein Wettlauf gegen die Zeit. Im Film zu sehen ist Vin Diesel («Fast & Furious»), Nina Dobrev («Vampire Diaries»), Ruby Rose («Orange Is the New Black») und Samuel L. Jackson («Django Unchained»). Unsere Kino-Kritik finden Sie hier.

Die Bewertung:
Quotenmeter.de: 10
Rotten Tomatoes Audience Score: 4
Metascore: 4
IMDB User Rating: 5
Gesamtbilanz: 23 von 40 Punkten


Fazit: Michael “Bully” Herbig begeistert mit seinen gewitzten Produktionen immer wieder die Massen in den deutschen Kinos. Zum 20. Jährigen Jubiläum brachte er seine legendäre «Bullyparade» auf die große Leinwand. Sicher nicht sein bestes Werk, doch den Fans war's egal. 2017 lockte nur «Fuck Ju Göhte 3» als erfolgreichster deutscher Film des Jahres mehr Menschen an die Kinokassen. Die «Bullyparade» setzt sich mit seiner großen Beliebtheit auch in unsere Blockbuster-Battle durch und ist unser Tipp für den Sonntagabend.

Kurz-URL: qmde.de/120385
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 8. August 2020nächster ArtikelTikTok plant europäische Nutzerdaten in Europa zu speichern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung