Quotennews

Vettel-Blamage wird zum Erfolg für RTL

von   |  5 Kommentare

Die Formel1 ist zurück: Das erste Rennen seit Ende 2019 kam für die Kölner auf starke Quoten.

Abschied nehmen von der Formel1 bei RTL. Die Formel1 will in diesem Jahr, je nach Möglichkeit, zwischen 15 und 18 Rennen ausfahren. Das erste davon fand am Sonntagnachmittag in Spielberg (Österreich) statt. Es endete mit einem Mercedes-Sieg und einem schlechten Abschneiden von Sebastian Vettel, der seinen Rennstall Ferrari im Dezember verlassen wird. Vettel, der zwischenzeitlich 14. war, landete am Ende auf Platz zehn. Das um 15.10 Uhr gestartete Rennen sahen bei RTL 4,48 Millionen Zuschauer (28%), bei den Umworbenen kam der Grand Prix auf tolle 27,1 Prozent. Schon 17,0 und 21,3 Prozent heimsten die Vorberichte ein, die um 14 Uhr starteten und von Moderator Florian König wegen der aktuellen Hygiene-Regeln aus einem Kölner RTL-Studio präsentiert wurden.

Im Vorjahr erreichte der Österreich-Grand-Prix übrigens 4,36 Millionen Zuschauer, also 0,12 Millionen weniger als diesmal. Im Gesamtmarkt wurden 2019 28,6 Prozent, bei den Umworbenen 24,3 Prozent Marktanteil ermittelt, das waren jeweils mehr als nun im Jahr 2020.

Nach der Sportübertragung zeigte RTL seine Magazine «Explosiv» und «Exclusiv», sie sicherten sich mit ihren Startzeiten um 17.15 und 17.45 Uhr im Schnitt 12,1 sowie 13,5 Prozent Marktanteil. Die Reichweiten lagen bei 1,53 und 2,13 Millionen Zuschauern.

Der ebenfalls zur Mediengruppe gehörende Männersender Nitro holte derweil die besten Zielgruppen-Quoten des Sonntags am Morgen. Ab 8.10 Uhr kam eine Episode der Kultserie «Ein Colt für alle Fälle» auf tolle 5,4 Prozent, direkt nachfolgend sicherte sich eine weitere Ausgabe 5,3 Prozent. Allerdings: Niedrige Reichweiten reichten zu dieser Zeit für den starken Wert. Insgesamt kamen beide Ausgaben auf 0,18 und 0,29 Millionen Zuschauer. Bei den Jungen waren es rund 80.000 und 110.000 Zuseher.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119606
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Titanic» wird von «Dschungelbuch»-Neuauflage überholtnächster Artikel«Hot oder Schrott» legt zur Primetime zu
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Dea_1774
06.07.2020 09:08 Uhr 1
Es war kein Mercedes Doppelsieg! Hamilton bekam eine 5 Sekunden Strafe und wurde nur 4.! Das Richtige Rennergebnis lautet: 1.Bottas, 2. Leclerc, 3. Norris, 4. Hamilton. Ihr solltet euch vorher nochmal den Artikel durchlesen und eure Fakten checken, bevor ihr ihn reinstellt.
Kingsdale
06.07.2020 09:24 Uhr 2
Hä? Wurde der Artikel so schnell geändert oder was meint Dea_1774?
Dea_1774
06.07.2020 10:17 Uhr 3
Da hat man den Artikel jetzt aber schnell geändert :) Aus dem Mercedes Doppelsieg wurde "nur" ein Sieg.
Wolfsgesicht
06.07.2020 14:57 Uhr 4
Es war ne halbe Blamage. Aber Leclerc hat jetzt auch nichts gemacht. Der ist gefahren, hat davon profitiert dass viele ausgefallen sind, hat einmal von frischen Reifen gegen Perez profitiert und mehr war da jetzt auch nicht. Sonst ist er brav hinterhergefahren und hat ein einziges Manöver gegen Norris geschafft.

Vettel kann man zumindest zuschreiben dass er wenigstens versucht hat zu kämpfen. Wenn auch wieder mit unglücklichem Ende.



Jedenfalls wird es eine Saison die an der Spitze langweilig wird, aber dahinter immerhin sehr spannend.
Dea_1774
06.07.2020 21:38 Uhr 5
Leclerc hat ein paar Tolle Überholmanöver gestartet. Das Rennen war echt spannend und die Saison wird wirklich toll werden. Nicht immer nur meckern, sondern einfach den Moment genießen: Vor allem den 1. Podestplatz von Lando Norris :)

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung