Wirtschaft

Grünes Licht: Banijay darf Endemol Shine übernehmen

von

Somit wird die größte Transaktion seit dem Start der Coronakrise in die finale Phase gehen.

Es ist genehmigt: Die Firma Banijay darf Endemol Shine übernehmen. Entsprechendes grünes Licht kam am Mittwochnachmittag von den Kartellbehörden der Europäischen Kommission. Insgesamt hat die Transaktion einen Wert von 2,2 Milliarden Dollar.

Die Genehmigung der Behörde war für Banijay die größte und letzte Hürde, die es zu nehmen galt, um die Übernahme von Endemol Shine von Disney und Apollo Global Management abzuschließen.

Durch die Transaktion, die zuvor von den Kartellbehörden in den USA genehmigt wurde, entsteht ein fusioniertes Unternehmen, das der größte nicht US-amerikanische Produktionsakteur sein wird. Die kombinierte Gruppe verfügt über Aktivitäten in ganz Europa und eine Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum, in Australien, Asien und in den USA. Der gemeinsame Formatkatalog umfasst mehr als 88.000 Stunden – er ist somit größer als der der BBC oder von ITV. In Deutschland ist der Deal auch deshalb spannend, weil Ex-Endemol-Deutschland-Chef Marcus Wolter derzeit die Geschäfte von Banijay leitet.

Kurz-URL: qmde.de/119509
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZum 75.: Das Erste verneigt sich vor Wim Wendersnächster ArtikelLeichte Verluste in der Zielgruppe für «America's Got Talent»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung