TV-News

Ob mit oder ohne Publikum: «Joko & Klaas gegen ProSieben» geht in Staffel vier

von   |  14 Kommentare

Derzeit holt die dritte Staffel von «Joko & Klaas gegen ProSieben» löbliche Quoten. Im Herbst wird die Unterhaltungsshow fortgeführt.

Die Zahlen der dritten Staffel «Joko & Klaas gegen ProSieben» können sich sehen lassen: In den vergangenen Wochen lockte die Wettkampfshow, in der Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf Herausforderungen meistern müssen, um sich 15 Live-Sendeminuten zu erspielen (und um einer Strafe ihres Heimatsenders zu entgehen), 1,58 bis 1,71 Millionen Fernsehende an die Mattscheiben. Das führte die Dienstagabendshow zu sehr guten 5,0 bis zu tollen 5,9 Prozent Marktanteil insgesamt – und bei den Showfans im umworbenen Alter lief es noch besser.

Beim Publikum im Alter von 14 bis 49 Jahren sprangen bislang tolle 13,1 bis starke 15,8 Prozent heraus. Da verwundert es nicht, dass ProSieben mehr von «Joko & Klaas gegen ProSieben» will: Der Privatsender gab via Social Media bekannt, dass im Herbst dieses Jahres eine vierte Staffel folgen wird – auch wenn aktuell unklar sein mag, ob man dann mit Studiopublikum rechnen kann oder ob ProSieben die Show erneut so produzieren muss, wie die letzten Folgen der laufenden Staffel. Die wurden aufgrund der Corona-Pandemie vor leeren Rängen aufgezeichnet.

«Joko & Klaas gegen ProSieben» ist für ProSieben und die Produktionsfirma Florida TV übrigens auch abseits des Dienstagabend-Programms ein Erfolg: Nicht nur, dass durch die Strafe von Joko und Klaas oftmals andere Formate quotentechnisch angeschoben werden und die Liveminuten von Joko und Klaas stets für Gesprächsstoff sorgen: Das Showkonzept wurde zudem ins Ausland verkauft.

Auch am Mittwoch, den 27. Mai 2020 wird «Joko & Klaas live» ab 20.15 Uhr auf Sendung gehen. «Grey's Anatomy»-Fans müssen sich also in Geduld üben, weil ihre Serie erst um 20.30 Uhr startet – und was in den Minuten davor auf dem Münchener Sender geschieht, wird sich erst live auf Sendung offenbaren.

Kurz-URL: qmde.de/118638
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAus mit Ansage: RTL beendet Talkshow mit «Marco Schreyl»nächster ArtikelNeuer Anlauf: «Kingdom Hearts» soll in Serie gehen
Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
ghost_84
27.05.2020 02:41 Uhr 1
Sehr gut.

Unterhaltsam und witzig.

Weiter so.

Von mir aus auch mal live.
LittleQ
27.05.2020 02:59 Uhr 2
Ich mag die beiden immer noch sehr gerne. Die Tatsache, dass sie CH abgegeben haben, ist wohl gar nicht so schlecht gewesen. Zusammen mit Duell um die Welt, ist das hier das einzige Format, welches ich auch wirklich verfolge und feiere.



Was ich mich halt frage ist, wieso Pro Sieben jetzt nicht nachlegt und versucht neben Joko und Klaas weitere Leute hochzuziehen. Das hat man IMHO schon zu Raab Zeiten versäumt.
Wolfsgesicht
27.05.2020 08:41 Uhr 3


Ich bin ja weiterhin der Meinung man hätte zusammen mit joyn eine YouTube Plattform fürs Fernsehen schaffen sollen. Halt wie bei Funk mit dem Konzept von Joiz. Denke mal youtube wird der Ort sein über den die zukünftigen Moderatoren oder Gesichter fürs Fernsehen kommen werden. Da verpasst man es halt sich zu bedienen bzw. denen einen Sender zum austoben hinzustellen von dem aus man dann mit seinem Format ins Hauptprogramm springen kann.



Aber ProSieben ist auch trotzdem der einzige Sender (vllt. neben ZDFneo) wo wenigstens ein*e nennenswerte*r Moderator*in pro Jahr hinzukommt. Zumindest vergibt man dann doch eine Show/Sendung pro Jahr an ein neues Gesicht. Und nicht alles an den Schölermann. :')
Vittel
27.05.2020 12:56 Uhr 4
Zu Raabs Zeiten hat man es versäumt, vielleicht hat Raab das aber auch aktiv oder zumindest mit seiner Strahlkraft passiv unterbunden. Letztendlich konnte doch nur ein "Showpraktikant" in Raabs Schatten gedeihen.



Jetzt ist es zu spät, P7 befindet sich in der Abschöpfungs- oder sogar in der Desinvestitionsphase, würde mich nicht wundern, wenn die ihre Sender tatsächlich in der klassischen BCG-Matrix einordnen.

Man holt noch raus, was geht, aber man steckt nicht mehr viel Aufwand und Geld rein.



Youtube ist schon lange Talentschmiede (wobei echtes Talent nicht unbedingt immer notwendig ist für Erfolg)

Junge Talente werden aber einen Teufel tun und ins klassische Fernsehen wechseln, wenn sie bei youtube&co bereits die wesentlich interessantere Zukunft vor Augen haben.



Schaut Euch mal die HAUS -TOUR bei Bibi an, was für ein Haus könnte jemand mit noch mehr Talent erst haben ;)
eis-fuchsi
27.05.2020 16:54 Uhr 5
aber was auch immer witzig ist

wenn sich youtuber ins TV stellen, kommen sie selten gut rüber

andersrum (TV zu youtube) klappt es da schon eher :)
Vittel
27.05.2020 17:49 Uhr 6


Stimmt, Kaya Yanar bietet eine super Show auf Twitch.
Neo
27.05.2020 22:32 Uhr 7
Lasst Bibi in Ruhe. :sob:
Wolfsgesicht
28.05.2020 06:58 Uhr 8
Gut, bei Raab könnte man noch Lena als Coach bei TVoG ins Spiel werfen zusätzlich zu Elton. Vielleicht auch noch Gätjen, der erst durch die Shows auch mal im ZDF gelandet ist um dort Shows zu moderieren. Opdenhövel zwar auch, aber dessen Shows waren jetzt nicht der Renner. Sport macht der ja seit immer.



Finde aber dass man bei ProSieben und Co. immerhin noch mittelprächtig investiert. Wenn ich mir anschaue was sonst bei RTL &co. läuft...viel Neues ist da auch nicht dabei. Durch joyn hat man jetzt doch mal 2 oder 3 Serien und zieht da mit RTL gleich. Denke aber auch man gibt das Projekt der neuen Serien in 2 Jahren wieder auf. Kann mir sogar vorstellen dass man bei vielen neuen Shows durch die Erfahrungen der letzten Wochen aufs Publikum verzichten wird um die Kosten zu drücken.



Bei YouTube geht es aber nicht hauptsächlich um Talent. Es geht um Werbefreundlichkeit. Da gibt es mit Beauty und Tech genau 2 Branchen die ordentlich kassieren, selbst bei wenigen Klicks. Bibi wird jedenfalls mehr Geld machen als (damals) Julien Bam. Der wird weniger verdient und viel mehr investiert haben müssen, da sie etwas verkauft - Julien (meistens) nicht. Jetzt hat er sich zumindest den Teil mit der Investition erspart. Bissel traurig was drauß geworden ist.

Hier hätte man seitens Pro7 aber einen zugkräftigen kreativen Kopf den man sich holen könnte. Auch wenn er seine letzte Fernseherfahrung hasst. Der hat dieses Jahr Leerlauf, wird aber nächstes Jahr wohl wieder irgendwas machen wollen.

Und kann mir diesbezüglich nicht vorstellen dass er dann wieder mit YouTube startet.
Fabian
28.05.2020 08:01 Uhr 9

Unterm Strich wird zwar investiert, aber es wurden auch oft einfach schlechte Konzepte auf Sendung geschickt. "Hey, lass uns eine Staffellauf-Show machen!" "Geil! JA!"



Das liegt halt daran, dass die derzeitigen Fernsehleute denken, man könne YouTube auf Fernsehen übertragen. Sat.1 ist ohne Witz ein Rentnersender geworden, außerhalb der Zielgruppe sind die Reichweiten in Ordnung. ProSieben aber selbst hat fast nur Joko und Klaas. Kann mir deshalb auch vorstellen, dass die "Late Night Berlin"-Quoten unter dem Dauerbeschuss von den beiden leidet.



Ich habe irgendwie das Gefühl, dass man bei ProSiebenSat.1 ohnehin das Gefühl für Fernsehen verloren hat. Eigentlich floppt alles. Aber die neuen Konzepte sind auch alle recht mau. Einzig "The Masked Singer" wirkte handwerklich gut und man merkte, dass das Team echt Bock hat.
Wolfsgesicht
28.05.2020 11:30 Uhr 10
Kommt wohl auf den Tageszeitpunkt an. Tagesprogramm garantiert Ü50, Abendprogramm ist dann doch recht breit gestreut.

Jemand wie Luke (noch jemand den man Raab zumindest teilweise zuschreiben kann) erreicht ja vieles. Ansonsten sind es doch zumeist Film-Wiederholungen (am Sonntag kommt übrigens was von Harry Potter) oder Navy CIS. An Shows kommt da wirklich nicht mehr so viel wie früher. Da wurde stark gestrichen und es gibt fast nur noch Luke.



Denke eher dass LNB ne (halbe) Stunde zu spät läuft und das amerikanische Late Night Konzept nicht zu 100% in Deutschland funktioniert. Die Einspielfilme sind zwar toll und auch die Spiele machen Spaß, mir kommt da aber ein gewisser journalistischer Aspekt zu kurz. Denke da an Harald Schmidt, der da doch sehr humorvoll die Politik erklärte. Oder halt Böhmermann. Und ich empfinde das Studio weiterhin als zu unfreundlich. Das ganze schwarz macht mich echt depressiv. :D

Dass es hier eine Übersättigung gibt glaube ich weiterhin nicht, immerhin lief während der Frühjahrsstaffel im Grunde nur 2 Wochen parallel zu LNB auch Joko und Klaas gegen Pro7.



Furchtbarer fand ich ja die "Nicht Schlafen" Show. Man fragt sich ja doch wie man denken kann dass das funktioniert.



Musst du dir mal einen Termin beim Rosemann besorgen :D Für den Podcast oder so. ^^ Stellst hier vorab die Frage was du Fragen sollst und dann kannste ihm deine Meinung geigen. ^^

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung