US-Fernsehen

Paramount adaptiert «Middlesex»

von

Das 18 Jahre alte Buch wurde mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet und gehört laut der Fachpresse zu den besten Romanen des frühen 21. Jahrhunderts.

Die Paramount Television Studios haben die Rechte an dem Buch «Middlesex» von Jeffrey Eugenides erworben. Nach Informationen des Branchenmagazins Variety hatte mehrere Produktionsfirmen an dem Stoff Interesse. Der Roman wurde 2002 veröffentlicht und wurde bislang vier Millionen Mal verkauft. Ein Jahr später bekam der Autor für sein Werk den Pulitzer-Preis. Vor einem Jahrzehnt versuchte sich schon HBO an einer «Middlesex»-Serie, die allerdings nicht über den Entwicklungsstatus hinaus ging.

Derzeit ist kein Fernsehnetwork oder Streaming-Dienst an dem Projekt beteiligt. David Manson wurde von Paramount beauftragt, die Serie zu schreiben. Regie soll Sam Taylor-Johnson übernehmen. Manson, der einen exklusiven Vertrag mit Paramount hat, hat bislang die gefeierten Netflix-Serien «Ozark», «Bloodlines» und «House of Cards» produziert. Taylor-Johnson führte unter anderem bei «Fifty Shades of Grey» Regie.

Im Mittelpunkt der Geschichte ist Calliope „Cal“ Stephanides, der mit seiner Familie aus einem winzigen griechischen Dorf nach Detroit in Zeiten der Prohibition zieht. Im Laufe der Geschichte entdeckt Cal, dass er intersexuell ist.

Kurz-URL: qmde.de/117576
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKristin Davis moderiert «Labor of Love»nächster ArtikelMTV und Comedy Central ordern Lockdown-Shows
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung