Quotennews

«Fast and Furious» zieht an «Tribute von Panem» vorbei

von

Die Actionreihe in VOX ließ Katniss und ihre Mitstreiter in Sat.1 deutlich hinter sich. Zu später Stunde drehte die «Twilight-Saga» bei RTLZWEI auf.

Bei den Spielfilmen des Abends hatte VOX mit «Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile.» überraschenderweise sowohl bei Jung als auch bei Alt die Nase vorn. Mit 0,66 Millionen klassisch Umworbenen durfte sich der Sender über 9,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe freuen. Bei den Pirvaten musste sich VOX damit nur RTL geschlagen geben. Der Actionstreifen ließ selbst den Staffelauftakt von «Alle Gegen Einen» bei ProSieben knapp hinter sich. Insgesamt 1,44 Millionen Zuschauer interessierten sich für den vierten Teil der Reihe. Somit war «Fast & Furious» mit 5,1 Prozent auch beim Gesamtpublikum gut unterwegs. Im Anschluss hielt sich «White House Down» mit 4,9 Prozent insgesamt und 8,1 Prozent bei den Werberelevanten ebenfalls auf einem ordentlichen Niveau.

Gegen die geballte Action bei VOX hatte Sat.1 mit der Jugend-Reihe «Die Tribute von Panem» an diesem Samstag klar das Nachsehen. Teil eins von «Mockingjay» begeisterte zur besten Sendezeit nur 0,75 Millionen Zuseher ab drei Jahren und kam damit auf maue 2,7 Prozent Gesamtmarktanteil. In der klassischen Zielgruppe blieb Teil drei von vier bei kaum berauschenden 6,0 Prozent stehen. Nur 0,43 Millionen junge Zuschauer schalteten ein. Ab 22.45 Uhr gelang «Blind Side» nach dem schwachen Lead-In sogar noch der Sprung auf den Senderschnitt von 8,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Welt von Katniss Everdeen lockt dieses Mal keine großen Zuschauermassen an.

Während der Erfolg in Sat.1 ausblieb, durfte man bei RTLZWEI ebenfalls jubeln. Dort kam die «Twilight»-Saga wesentlich besser an. Die beiden abschließenden Teile sorgten für gute bis sehr gute Einschaltquoten für RTLZWEI-Verhältnisse. Zunächst begeisterte «Breaking Dawn (1)» 0,38 Millionen junge Zuschauer und generierte solide 5,3 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. Später kam Teil zwei des Finales mit 0,43 Millionen Umworbenen sogar auf hervorragende 7,6 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115920
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Alle gegen Einen» knüpft an Resultate der ersten Staffel annächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 15. Februar 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung