3 Quotengeheimnisse

Anime-Krise bei ProSieben Maxx verschärft sich

von

Bei ProSieben Maxx gehen die Resultate momentan weit auseinander. Während die Anime-Serien am Nachmittag und Vorabend eine schlechte Einschaltquote nach der nächsten einbringen, flogen die Zuschauer für «ran Football» nur so zu. Das ZDFneo durfte sich indes über einen sehr starken Montag freuen.

Animes kommen kaum mehr aus den roten Zahlen heraus


In den vergangenen Monaten kamen die Anime-Serien im täglichen Nachmittagsprogramm wenigstens ab und zu auf gute Zahlen. Doch im November ist definitiv der Wurm drin. Teilweise liegen die Zuschauerzahlen immer wieder im nicht mehr messbaren Bereich. Seit knapp zwei Wochen holte «Naruto» kein akzeptables Ergebnis mehr. Höher als 0,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ging es nicht hinaus. Für «Naruto Shippuden» stand zwischenzeitlich sogar 0,0 Millionen junge Zuschauer und 0,0 Prozent Marktanteil zu Buche, so gering war das Interesse. Immer wieder sprang die Zuschauerzahl in der Zielgruppe in den vergangenen Tagen in den nicht mehr messbaren Bereich. Insgesamt schalteten maximal 30.000 Zuschauer ein. Im Anschluss zeigten sich für «Gintama» immer wieder ähnlich triste Resultate. Selbst das einst so starke «One Piece» ist mittlerweile von der Krise betroffen. Auch die beliebte Anime-Serie am Vorabend rutscht inzwischen immer wieder deutlich unter ein Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. So musste man sich am Mittwoch zum Beispiel zunächst nur mit 0,3 Prozent zufriedengeben. Am Donnerstag zeichnete sich mit 0,5 Prozent um 18.30 Uhr das gleiche Bild ab. Die Animes kommen bei ProSieben Maxx momentan kaum aus den roten Zahlen heraus.

ProSieben Maxx kann auf Thanksgiving-Football zählen


Während es am Nachmittag und Vorabend alles andere als Rund lief, war beim Nischensender in den vergangenen Tagen natürlich nicht alles schlecht. Denn auf eins konnte man sich verlassen: Football. Dank Thanksgiving durften sich Football-Fans auch am Donnerstag auf attraktiven Football im Free-TV freuen. Nachdem der Spartensender bereits am Sonntag mit dem Match der Cowboys gegen die Patriots bis zu sensationelle 7,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil einfuhr, durfte man sich auch am späten Donnerstagabend über starke Zahlen mit dem Team aus Dallas freuen. Bis Mitternacht kam das Thanksgiving-Spiel gegen die Buffalo Bills auf ausgezeichnete 5,4 Prozent Marktanteil. 300.000 Football-Verrückte blieben für das Highlight am späten Abend auf. In die Nacht hinein stiegen die Sehbeteiligungen für die zweite Hälfte immer weiter an. Während Football ab 22.15 Uhr voll aufdrehte, sah es dagegen für Fußball zu Beginn der Primetime mau aus. Denn ProSieben Maxx zeigte um 20.15 Uhr den vierten Spieltag der «FIFA 20 - Virtual Bundesliga». «ran eSports» kam dabei aber nur auf 0,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, nur 0,05 Millionen Zuschauer schalteten ein. Der eSports scheint dem prominenten Sendeplatz noch nicht gewachsen zu sein.

ZDFneo auf Augenhöhe mit Kabel Eins und RTLZWEI


Am Montag sorgte vor allem die starke Primetime mit zwei Folgen «Inspector Barnaby» für großen Andrang bei ZDFneo. Der Ermittler aus Cornwall versammelte zunächst 1,65 und später 1,61 Millionen Zuschauer vor den TV-Geräten. Nachdem schon «Bares für Rares» am Vorabend mit 1,29 Millionen Zusehern tolle 4,6 Prozent Marktanteil geholt hatte, kletterte die Sehbeteiligung zur besten Sendezeit auf hervorragende 5,1 und später sogar 6,9 Prozent nach oben. Mit einem bärenstarken Tagesmarktanteil von 3,6 Prozent lag der Spartensender auf einer Höhe mit Kabel Eins und deutlich vor RTLZWEI. In der Primetime lagen beide Sender klar hinter ZDFneo. Kabel Eins kam mit «Mission: Impossible 3» nicht über 3,1 Prozent hinaus und bei RTLZWEI waren 2,9 Prozent für «Die Reimanns» das höchste der Gefühle. Bei all dem positiven Gesamtverlauf für ZDFneo gab es jedoch auch einen kleinen Dämpfer zu vermelden. Das neue Format «Du & Ich - Unverbesserlich!?» startete mit nur 380.000 Zuschauern und 1,6 Prozent Marktanteil noch recht überschaubar. Für Folge zwei ist da noch deutlich Luft nach oben.

Kurz-URL: qmde.de/114045
Finde ich...
super
schade
22 %
78 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFor Free: TV Now zeigt im Advent die Highlights des Jahresnächster Artikel«American Horror Story» zieht auf Abruf an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung