Wochenquotencheck

«First Dates» bei VOX erfreut sich steigender Beliebtheit

von

Für die Vorabendsendung könnte der November der erfolgreichste Monat aller Zeiten werden. Aktuell liegt das Format bei rund acht Prozent Marktanteil beim jungen Publikum.

Von Entwicklungen, die sich langsam vollziehen, bekommt man häufig nicht wirklich etwas mit. Das dürfte für viele Menschen auch bezogen auf die TV-Sendung «First Dates» gelten, die VOX seit mehr als anderthalb Jahren am werktäglichen Vorabend ausstrahlt. Das 18-Uhr-Format war nie ein echter Flop, lief aber lange Zeit „nur" solide. Insbesondere in den vergangenen Wochen konnte die Produktion nun spürbar zulegen, wobei es erst am vorvergangenen Freitag für einen neuen Allzeitbestwert reichte.

So wurden für die Vorabendsendung am 15. November 1,03 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ermittelt, was der höchsten Reichweite aller Zeiten entsprach. Der bisherige Allzeitrekord, der erst am 1. November dieses Jahres aufgestellt wurde, hielt damit gerade einmal zwei Wochen. Die Marktanteile kletterten für VOX am letzten Freitag so auf gute 5,2 Prozent bei allen und starke 9,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Letztere Quote bedeutete wiederum das dritthöchste Ergebnis, das eine reguläre Folge jemals holte.

Auf einem solch hervorragenden Niveau startete die Sendung diese Woche nicht, über dem Senderschnitt lag sie aber zweifellos. So reichte es für die Folgen am Montag und Mittwoch zu jeweils 7,7 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum, während am Dienstag sogar hervorragende 9,4 Prozent ermittelt wurden. Mit dieser Quote sicherte sich die betreffende Folge einen Platz in den Top fünf der erfolgreichsten «First Dates»-Folgen ever. Ein Quotenrekord stand am Donnerstag zu Buche, als 11,1 Prozent der Umworbenen den besten Wert aller Zeiten bedeuteten. Insgesamt lag die Reichweite bei einer Million Zuschauern und damit ebenfalls auf herausragendem Niveau.

Auf den gesamten Monat betrachtet liegt «First Dates» derzeit bei rund 0,89 Millionen Zuschauern im Schnitt und starken 8,1 Prozent in der Zielgruppe. Damit sieht es derzeit ganz danach aus, als könnte der November der bislang erfolgreichste Monat aller Zeiten für «First Dates» werden – kein Wunder also, dass sich unter den zehn reichweitenstärksten Folgen aller Zeiten gleich drei Ausstrahlungen aus diesem November befinden. Noch im Oktober hatte es für die Vorabendsendung mit 0,76 Millionen Interessenten und 7,2 Prozent eine ganze Ecke schwächer ausgesehen, im Sommer dieses Jahres lag «First Dates» zwischenzeitlich sogar bei weniger als sieben Prozent.

Diese Marke aber wird man im November problemlos überbieten können – und das dürfte VOX gleich doppelt freuen. Denn neben den guten Werten an sich macht der Erfolg des Vorabendformats auch Mut für den Primetime-Ableger, der auf den Namen «First Dates Hotel» hören soll und demnächst startet (Quotenmeter.de berichtete). In der Sendung, die es in Großbritannien bereits gibt, checken liebeshungrige Singles gleich in einem Hotel ein, Gastgeber ist wie im Original auch Roland Trettl. Wann die Sendung startet, ist noch nicht bekannt. Die Vorfreude bei VOX dürfte in den letzten Tagen aber sicher nicht kleiner geworden sein.

Kurz-URL: qmde.de/113861
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Likes mehr bei Instagram!? Kommt bald das Update für alle?nächster ArtikelDie Doku zur Serie: ZDF blickt näher auf «Inspector Barnaby»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung