TV-News

Das-Erste-Vorabendkoordinator macht Fans von «In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern» Hoffnung

von

Die Serie könnte unter Umständen bald deutlich häufiger zu sehen sein als bisher.

Das Erste Deutsche Fernsehen lässt zur Zeit eine zweite Staffel seiner Vorabend-Serie «In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern» produzieren. Staffel eins (acht Folgen) kam auf 2,07 Millionen Zuschauer und 8,4 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Jungen lag der ermittelte Wert bei 5,0 Prozent. Somit lag die Serie leicht unterhalb des Quotenniveaus des sonst am Donnerstag um 18.50 Uhr laufenden «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte».

Der für den Vorabend im Ersten zuständige Programmmanager Frank Beckmann jedenfalls glaubt fest an das Format, das im kommenden Frühjahr wieder auf Sendung geschickt wird: "Die Serie ist nochmal jünger gemacht als «Die jungen Ärzte». Und sie stellt die Menschen in den Fokus, ohne die kein Krankenhaus funktionieren könnte – ein sehr sympathischer Ansatz, finde ich."

Er könnte sich zudem auch vorstellen, die Serie „nach guter zweiter Staffel“ auf einen anderen Tag zu legen. Dies böte dann auch die Möglichkeit, dass von der Serie mehr als nur acht Episoden pro Staffel hergestellt werden. Zunächst aber steht Staffel zwei an und die sollte, um in eine solche Richtung zu verdenken, vermutlich quotentechnisch überzeugen.

Ihren Fokus hat die Produktion von Saxonia auch in Staffel zwei auf jungen Schwestern, die Tag für Tag ihren Dienst im Klinikum machen. Vieles können sie schon selbst übernehmen: Doch Louisa Neukamm (Llewellyn Reichman), Jasmin Hatem (Leslie-Venessa Lill) und Fiete Petersen (Adrian Gössel), die Auszubildenden am Volkmann-Klinikum in Halle, lernen noch jeden Tag dazu - und das nicht nur von ihrer Dozentin, Oberschwester Arzu Ritter (Arzu Bazman). Fachmännische Unterstützung bekommen sie auch von den erfahrenen Krankenschwestern und -pflegern: Zum Team von Oberschwester Alexandra Lundqvist (Friederike Linke) gehört zukünftig die quirlige Maxime Bloch (Leonie Rainer). Neu ist auch der Hygienebeauftragte Erik Kolbeck (Eric Bouwer), der es für die Kollegen manchmal etwas zu genau nimmt in seinem Job. Aus allen Wolken fällt Alexandra aber, als Lucas Salgado (Nils Brunkhorst) plötzlich vor ihr steht: Drei Jahre war ihr Noch-Ehemann im Ausland. Jetzt will er ihr Herz zurückgewinnen.

Das komplette Wortlaut-Interview mit Frank Beckmann, in dem es auch um die starke Entwicklung von «In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte» geht, lesen Sie am Freitag ab 10 Uhr bei Quotenmeter.de

Kurz-URL: qmde.de/113847
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Black Summer»: «Z Nation»-Ableger geht in zweite Rundenächster Artikel«Ein Herz und eine Seele» und «Fest im Sattel»: Rare Wiederholungen in Sicht
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Lynyrd Skynyrd 2020 auf Abschiedstournee
Southern-Rock-Legende Lynyrd Skynyrd legt im Juli 2020 bei Abschiedstournee nach. Ihre Hits "Sweet Home Alabama" und "Free Bird" sind Southern-Rock... » mehr

Werbung