Wirtschaft

Disney und Amazon einigen sich

von

Glück gehabt: Zum Start von Disney+ wird der Dienst auch über die zahlreichen Amazon-Geräte ausgespielt.

Wer keinen Smart-TV besitzt, nutzt in der Regel die günstigen Surfsticks von Amazon. Neben dem Fire Stick gibt es den Fire TV und jüngst auch den Fire TV Cube. Bislang wollte Disney sein Streamingangebot ohne den Support von Amazon starten. Analysten und Branchen-Insider sahen allerdings gegenüber Netflix einen riesigen Nachteil.

Inzwischen haben sich Amazon und Disney geeinigt. Der Streaming-Dienst Disney+ wird auch auf Amazon-Oberfläche neben Netflix und Co. als App ausgespielt. Unklar ist allerdings, ob bereits in den Vereinigten Staaten am Dienstag – zum Start von Disney+ – die technische Umsetzung klappt. Unterdessen werden auch die TV-Hersteller Samsung und LG die App integrieren.

Unterdessen gibt es erfreuliche Neuigkeiten von ESPN+, dem Sport-Streamingdienst der Disney-Gruppe. Noch im Februar verfügte man über zwei Millionen zahlende Kunden, nach rund eineinhalb Jahren kommt das Angebot, das ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten wird, auf dreieinhalb Millionen Abonnenten. Disney-Chef Iger erklärte im Zuge dessen, dass sich das Unternehmen auch um die Football-Rechte bemüht.

Kurz-URL: qmde.de/113516
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHulu: FX soll Inhalte bietennächster ArtikelDaniela Katzenberger: Nochmal mit Lucas im Babyglück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung