Quotennews

Bayerns höchste Niederlage seit Jahren facht TV-Quoten an

von   |  3 Kommentare

Mehr als dreieinhalb Millionen Zuschauer für das ZDF, weit mehr als eine Million für Sky und ein Saison-Bestwert für die «Sportschau» im Ersten: Die Bundesliga sorgte am Samstag für Gesprächsstoff und gute Quoten.

Gegen die Bayern gelang Frankfurt am Samstagnachmittag eine Sensation. Mit einem 5:1 siegten die Hessen über den deutschen Rekordmeister, so hoch gewann gegen die Münchener zum letzten Mal vor zehn Jahren eine Mannschaft. Freuen darf sich neben Frankfurt das ZDF, das das Spiel ausnahmsweise live und in voller Länge übertrug. Die Mainzer erwarben vorab einmalig eine Sublizenz von Sky und wurden dafür vom Publikum belohnt. Im Schnitt verfolgten die Partie ab 15.30 Uhr 3,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und hervorragende 23,9 Prozent am Gesamtmarkt.

Auch beim jungen Publikum stellte das Fußballspiel einen wahren Überflieger dar, hier brachten dem ZDF 0,79 Millionen 14- bis 49-Jährigen sehr starke 18 Prozent ein. Die Rahmenberichterstattung brachte es auf ebenfalls starke 3,09 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Und dennoch lief es für die Partie an diesem Samstag damit etwas schwächer als für das Revier-Derby zwischen Dortmund und Schalke, das an einem Spieltag im April ausnahmsweise im Ersten lief. Für dieses ließen sich damals sogar 5,38 Millionen Zuschauer und über 30 Prozent des Publikums begeistern.

Aber zurück zum zehnten Spieltag der aktuellen Saison. Bei Sky kam die torreiche Bundesliga-Konferenz, die neben dem Bayern-Spiel unter anderem mit einem 8:0 von Leipzig gegen Mainz aufwartete, parallel zum Free-TV-Spiel auf 1,34 Millionen Zuschauer. Mit 8,6 Prozent bei allen und 13,7 Prozent bei den Jüngeren bewegte sich Sky damit weit über seinen Normalwerten, bekam die veränderte Konkurrenz-Situation aber dennoch zu spüren. Vergangene Woche hatte es mit mehr als 25 Prozent in der Zielgruppe wesentlich stärker ausgesehen. Nicht eingerechnet sind in diese Zahlen wie immer Menschen, die die Sky-Konferenz in Bars und Kneipen verfolgten.

Großes Interesse bestand am Vorabend schließlich noch an Zusammenfassungen und Highlights. So verfolgten die «Sportschau» im Ersten 5,66 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was einem neuen Saison-Rekord entsprach. Die Marktanteile bewegten sich mit 23,4 Prozent beim Gesamtpublikum und 20,1 Prozent der Jüngeren auf fantastischem Niveau. Profitieren von dem brisanten Spieltag konnte ab 23 Uhr nicht zuletzt noch «das aktuelle sportstudio» im ZDF, das mit 2,67 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite seit Anfang August generierte. Während daraus insgesamt schöne 15,4 Prozent resultierten, reichte es beim jungen Publikum zu starken 11,8 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113355
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF-Herzkino lädt in «Frau Holles Garten»nächster Artikel«Schlagerbooom» im Ersten holt beste Quote seit 2016
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
03.11.2019 14:29 Uhr 1
War irgendwo absehbar dass die Quoten geringer sein werden als beim Derby. Wahrscheinlich haben viele Bayern Fans keine Lust mehr. Dafür ist das Spiel nächste Woche tabellarisch auch eng, aber die Vorzeichen sind komplett andere.



Mich wundert aber auch dass nicht immer ein Spiel im Free-TV läuft. Ist das nicht erlaubt für Free-TV Sender ein ganzes Lizenz-Paket (mit) zu erwerben? Könnte mir vorstellen dass sich so ein Freitagsspiel-Paket oder ab 2021 das Samstagabend-Top-Spiel-Paket wirklich gut für einen Sender macht wenn man sich die Lizenz mit einem Pay-TV Sender teilt.
Kingsdale
03.11.2019 18:10 Uhr 2
Ja, damit hat das ZDF vielen Fussball-Fans eine große Freude gemacht. Würde mir auch wünschen, dass zumindest ein Spiel immer im Free-TV laufen sollte, auch wenn ich kein großer Fussball-Fan war. Das Spiel war aber genial.

Aber wie überall geht es ums Geld. Immer nur ums Geld. An die Zuschauer wird da kaum gedacht, erst Recht im Bezug auf die Bundesliga! Die Champions-League hat man den Free-TV Schauern schon genommen. Mal sehen wohin das noch führt! Kein Wunder also, das man auch in diesen Punkt enttäuscht vom Free-TV ist, weil sich SKY das untern Nagel gerissen hat. Zuschauerfreundlichkeit ist anders.
Wolfsgesicht
03.11.2019 19:58 Uhr 3
Ach die CL ist wohl tatsächlich recht egal. Darauf würde ich eher verzichten als auf die Bundesliga. Schau auch morgen nicht das Spiel gegen Inter - zu teuer.

Erst ab der K.O.-Phase ist es wohl übermäßig interessant für die Allgemeinheit und das Finale sollte halt auch im Free-TV laufen.



Grundsätzlich würde ich mir aber auch dauerhaft ein Bundesligaspiel pro Woche im Free TV wünschen, zusammen mit einem Talk oder/und einer Analyse. Ich persönlich mag die Kombination des Sonntagsspiels und anschließend Sky90 eigentlich sehr gerne. Und die taktischen Analysen von Erik Meijer mögen ja auch viele und Doppelpass hat wohl auch so manch einen Fan.



Würde dafür plädieren das Topspiel auf 20:30 Uhr zu verlegen, ein Spiel vom 15:30 Uhr Samstags-Block auf 18:00 Uhr zu verlegen und dann kann das ZDF ab 18:00 Uhr eine Bundesliga-Show aufziehen in der es um die Spiele vom Nachmittag geht, aktuelle Diskussionen, die Taktik der Trainer, Transfers usw, ab 19:30 Uhr dann die Diskussion zum Topspiel und dann das Spiel.

Fände das eigentlich ganz gut und dürfte für Sky ja kein Verlust sein - mit den entsprechenden Paketen.

Alternativ wäre auch die Konferenz wohl was interessantes.



Hab eh die Befürchtung dass man ab 2021 2 Anbieter braucht. Die DFL will mehr Geld machen, die Zuschauerschaft wird wohl nicht so arg wachsen - heißt es wird teurer. Bin echt gespannt ob man sich verzockt.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Seaside Country Festival 2020 fällt aus
Das Seaside Country Festival 2020 mit Brothers Osborne findet nicht statt. Mit dem Seaside Country Festival sollte ein weiteres Indoor-Festival in ... » mehr

Werbung