Quotencheck

«Das große Backen»

von

Sat.1 zeigte ab Anfang September bereits die siebte Staffel von «Das große Backen». Quotenmeter.de wirft einen Blick auf die Zahlen.

Bereits sechs Staffeln und 40 Folgen wurden von «Das große Backen» produziert und ausgestrahlt, im September ging die mittlerweile siebte Runde an den Start. Seit 2013 läuft die Back-Show im Sat.1-Programm auf diversen Sendeplätzen und hatte bereits einige Specials im Angebot, gerade zu den Feiertagen wie Ostern und besonders Weihnachten. Mit dem siebten Aufguss startete man nun im Spätsommer – und wurde mit gewohnt äußerst guten Quoten belohnt.

So erreichte die Premiere von «Das große Backen» am 1. September gute 1,35 Millionen Zuschauer, was einen guten Marktanteil von 6,1 zur Folge hatte. Hier fuhr man gar den Negativrekord der Staffel ein – landete aber dennoch mit 0,1 Prozentpunkten über dem Senderschnitt von Sat.1. In der Zielgruppe zeigte sich das gleiche Bild: Während 8,7 Prozent bei den werberelevanten Zuschauern das Minimum der Staffel darstellte, lag man dennoch 0,7 Prozentpunkte oberhalb des Mittelwerts von Sat.1.

In den beiden Folgewochen zogen die Werte spürbar an: Mit 1,62 und 1,48 Millionen Zuschauern erreichte man sonntags gegen 17.40 Uhr jeweils starke 7,4 Prozent Markanteil. In der Zielgruppe schafften beide Ausgaben – wie alle anderen Folgen danach – den Sprung in die Zweistelligkeit beim Marktanteil. Sehr gute 10,8 und noch bessere 11,9 Prozent Markanteil standen auf der Uhr. Bei den werberelevanten Zuschauern waren 699.000 bzw. 702.000 Menschen vor den Fernsehgeräten – starke Zahlen.

Der Aufwärtstrend setzte sich deutlich fort. Mit rund 736.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren konnte man am 22. September äußerst starke 12,1 Prozent Markanteil generieren. Beim Gesamtpublikum interessierten sich 1,68 Millionen Menschen für «Das große Backen», hier lag die Sehbeteiligung bei ebenfalls starken 8,1 Prozent. Mit der Folge am 29. September knackte man gar die Zwei-Millionen-Zuschauer-Schwelle: Extrem gute 2,17 Millionen Menschen schalteten am Sonntag-Vorabend ein und bescherten dem Bällchensender tolle neun Prozent Markanteil beim Gesamtpublikum. 947.000 junge Zuschauer reichten für ebenfalls sehr gute 13,5 Prozent.

Mit der ersten Ausgabe im Oktober konnte man einen weiteren Punkt auf der Liste abhaken: Mit 1,07 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe stand während dieser Staffel das erste Mal eine Eins vor dem Komma. Starke 14,2 Prozent Marktanteil erreichte man hier bei den jungen Zuschauern. Beim Gesamtpublikum reichte es für sehr gute 8,3 Prozent. Den höchsten Marktanteil bei allen Zuschauern ab drei Jahren der Staffel konnte man eine Woche später erzielen: 2,2 Millionen Zuschauer reichten für 9,9 Prozent Sehbeteiligung. In der Zielgruppe waren gar fulminante 17 Prozent drin – ein absolutes Top-Ergebnis.

Das Finale am 20. Oktober konnte gar 2,37 Millionen Zuschauer anlocken – und das sonntags gegen 17.40 Uhr. Keine Frage, dass der Markanteil mit 9,5 Prozent entsprechend stark war. In der Zielgruppe waren hier 1,1 Millionen Zuschauer dabei, der Marktanteil bewegte sich mit 15,4 Prozent im hellgrünen Bereich. Entsprechend grandios fällt natürlich auch das Fazit aus: Waren im Schnitt 1,9 Millionen Zuschauer ab drei Jahren bei der siebten Staffel dabei, reichte das für einen durchschnittlichen Markanteil von 8,2 Prozent. Hier überflügelte man den Schnitt von Sat.1 um satte 2,2 Prozentpunkte. In der Zielgruppe standen gar 12,9 Prozent Markanteil in der Staffelbilanz und somit konnte man die Staffel mit einem Plus von grandiosen 4,9 Prozentpunkten abschließen. Bei diesen Werten dürfte die offizielle Verlängerung um eine achte Staffel nur noch eine Frage der Zeit sein.

Kurz-URL: qmde.de/113255
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel1Live: Kebekus findet es «Scheiße, aber geil!»nächster ArtikelSky will Piraten einen Riegel vorschieben
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung