US-Fernsehen

«Rick and Morty»: Der konkrete Sendestart steht endlich fest

von   |  5 Kommentare

Zwar wurde Fans schon vor Monaten mitgeteilt, dass «Rick and Morty» im November zurückkehrt, doch erst jetzt rückt adult swim mit dem konkreten Sendedatum des Staffelauftakts heraus.

In wenigen Wochen ist es so weit: Die erfolgreiche und sehr häufig zitierte adult-swim-Serie «Rick and Morty» geht mit ihrer vierten Staffel auf Sendung. Dass die Trickserie im November zurückkehrt, steht zwar bereits seit Monaten fest, jetzt aber rückt der US-Sender erst mit dem genauen Startdatum der Season heraus: Der Auftakt zu den neuen Abenteuern des ungleichen Duos wird am Sonntag, den 10. November fallen.

Somit geht der Irrsinn etwas mehr als zwei Jahre nach dem Finale der dritten Staffel weiter – das ist die bisher längste Lücke zwischen zwei Staffeln der Serie von Justin Roiland und Dan Harmon. Diese lange Wartezeit wird nur mit einer kleinen Handvoll von Episoden entlohnt: Staffel vier umfasst bloß fünf Episoden – also bloß halb so viele Folgen wie von «Rick and Morty» gewohnt.

In einem Vorschauvideo auf die neue Staffel entschuldigen sich die Serienmacher bei den Fans: "Nur die Hälfte einer Staffel, die ihr verdient – doch es ist so viel, wie wir packen konnten." Somit stehen die Chancen schlecht, dass die vor über einem Jahr versprochene Gesamtanzahl an 101 «Rick and Morty»-Folgen in absehbarer Zeit erreicht wird …


Mehr zum Thema... Rick and Morty
Kurz-URL: qmde.de/112708
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Simpsons»-Marathon: Ende Oktober wird die rote Sieben ganz gelbnächster ArtikelÜberraschend: Amazon sichert sich auch die Rechte an dritter «The Walking Dead»-Serie
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
8149
08.10.2019 12:20 Uhr 1
Staffel 4 soll schon aus 10 Episoden bestehen (EW, The Verge). Es werden bloß vorerst nur 5 gezeigt.
Sid
08.10.2019 15:33 Uhr 2


Ja, erst hieß es, dass zehn Folgen kommen sollen. Dann kam aber der Trailer. ;)



Und auch das von dir als Quelle herbeigezogene 'EW' schreibt:




Ja, ich stimme dir insofern zu: Man kann mit Willen auch die Ankündigung einer Pause innerhalb der Staffel aus dem Trailer raushören. (Ich blicke in Richtung "Breaking Bad" in seiner Finalstaffel.) Sollte sich herausstellen, dass das so gemeint war, passe ich das gerne im Artikel an. Aktuell ist aber "Huch, sorry, wir schaffen nur eine halbe Staffel" der letzte offizielle Stand.
8149
11.11.2019 00:05 Uhr 3


Im Trailer wurde nie behauptet, dass S4 bloss aus 5 stehe.

Und hier falls man es trotzdem nicht glauben will: https://twitter.com/JustinRoiland/status/1193641519363674112
CaptainCharisma
11.11.2019 08:29 Uhr 4
Jetzt mal eine Frage von jemanden, ohne Insider Wissen oder Einblick in Produktionsabläufe: Wo ist denn nun das Problem, nach 2 Jahren, 10 Folgen einer 20 Minütigen Animationsserie am Stück abzuliefern?
8149
12.11.2019 19:32 Uhr 5
Wahrscheinlich damit die Pause bis S5 kleiner wird. Würde man alles durchsenden, wäre man nach 10 Wochen durch. Außerdem müssen während einige Episoden animiert werden, neue Episoden geschrieben, geboardet werden, weshalb eine 10-wöchige Konzentration auf bloß 10 Episoden, die schnell ausgestrahlt werden müssen, hinderlich werden können für die Episoden von S5+ die darauffolgen sollen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung