US-Quoten

CBS-Comedys: «Young Sheldon» und «The Unicorn» bestätigen Vorwochen-Ergebnisse

von

Keine weiteren Verluste für den jungen Sheldon Cooper bei CBS, das neue «The Unicorn» blieb ebenfalls stabil. Mehr Sorgen dürfte NBC wegen seinen neuen Serien haben.

US-Quotenübersicht

  • FOX: 12,05 Mio. (18%)
  • CBS: 5,79 Mio. (3%)
  • ABC: 4,49 Mio. (4%)
  • NBC: 2,52 Mio. (3%)
  • The CW: 0,76 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Vergangenen Donnerstag kehrte «Young Sheldon», das nun ohne seine Mutterserie «The Big Bang Theory» auskommen muss, mit einem Negativrekord in Höhe von 8,06 Millionen Zuschauern zurück. Nun sahen 8,13 Millionen Menschen ab 20 Uhr bei CBS zu, man kann also sagen, dass die Reichweite beinahe stabil blieb. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen wiederholte man die Quote der Vorwoche, sechs Prozent Marktanteil wurden gemessen. Der Neuling «The Unicorn» hatte danach vier Prozent vorzuweisen, bewegte sich also binnen Wochenfrist ebenfalls nicht vom Fleck. 6,01 Millionen Amerikaner blieben dran, genauso hoch fiel die Sehbeteiligung auch bei der Premiere aus. «Grey’s Anatomy» hatte bei ABC übrigens ebenfalls sechs Prozent Marktanteil zur besten Sendezeit vorzuweisen, somit lag man mit CBS gleichauf. Zwei Prozentpunkte gingen der Krankenhausserie abhanden.

Zurück zu CBS: «Mom» hielt sich bei vier Prozent Marktanteil, «Carol’s Second Act» sowie «Evil» gaben anschließend jedoch auf drei Prozent ab und verloren somit gegenüber der vorherigen Woche einen Prozentpunkt bei den Werberelevanten.

Richtig mies sieht es für den NBC-Freshman «Perfect Harmony» aus, die Serie rutschte von ohnehin schon schwachen drei auf jetzt noch schlechtere zwei Prozent ab. Von den 2,60 Millionen Zusehern vom Auftakt sind lediglich 2,14 Millionen übriggeblieben. «Superstore» hatte im Vorfeld zur Eröffnung der Primetime das Doppelte in der Zielgruppe vorzuweisen. «The Good Place» hatte um 21 Uhr drei Prozent Marktanteil erzielt, «Sunnyside» verharrte bei zwei Prozent und bloß noch 1,28 Millionen Zusehern. Schon beim Auftakt lag die Zuschauerzahl nur bei 1,79 Millionen, das Format ist also ein heißer Absetzungskandidat.

Wenig überraschend wurde FOX mit «Thursday Night Football» Sieger des Abends, 12,05 Millionen Zuschauer und 18 Prozent Marktanteil standen für die Live-Übertragung ab 20 Uhr zu Buche.

Kurz-URL: qmde.de/112676
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNächste Fortsetzung: Netflix bestätigt Runde drei von «Elite»nächster Artikel«Greatnightshow» und «Mord mit Ansage» bewegen sich nicht vom Fleck
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung