US-Quoten

Nach den vorläufigen Zahlen: «Big Brother» steigert sich auf Staffel-Rekorde

von

Auf dem Papier gibt es neue Rekorde für «Big Brother», allerdings sind diese vorläufigen Zahlen diesmal mit besonderer Vorsicht zu genießen.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 5,25 Mio. (6%)
  • FOX: 4,60 Mio. (6%)
  • ABC: 3,99 Mio. (4%)
  • NBC: 3,92 Mio. (4%)
  • The CW: 1,19 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Der große Bruder hat sich in den USA auf einen neuen Staffel-Bestwert gesteigert – zumindest, wenn man nach den vorläufigen Zahlen geht. Da in einigen Regionen anstelle des regulären Programms NFL-Football lief, sind im Nachgang nämlich wieder größere Korrekturen nach unten zu erwarten. Nach jetzigem Kenntnisstand erreichte CBS mit «Big Brother»  jedenfalls acht Prozent Marktanteil bei den umworbenen 18- bis 49-Jährigen, das war ein Prozentpunkt mehr als bei der vorherigen Donnerstags-Ausgabe. Insgesamt sahen ab 21 Uhr 6,14 Millionen Menschen zu, bislang waren die 4,93 Millionen vom Auftakt das Maximum. Schon zu Beginn der Primetime lief es gut für CBS: Wiederholungen von «The Big Bang Theory»  und «Young Sheldon»  verbuchten sechs Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Auch «The Outpost» machte bei The CW Sprünge nach oben – vermutlich, zu schön, um wahr zu sein: Jedenfalls beträgt die Sehbeteiligung nach vorläufigem Stand 1,24 Millionen. Dies wäre ein neues Allzeit-Hoch, keine andere Folge hat je die Marke von einer Million übersprungen. Bei den Werberelevanten kamen gute zwei Prozent Marktanteil zustande. Auch «Two Sentence Horror Stories» schafften noch Zuschauerzahlen über der Millionengrenze sowie zwei Prozent Marktanteil.

Verdächtig hervorragend sehen auch die Zahlen für FOX aus: Je sechs Prozent stehen hier für Re-Runs von «Masterchef»  und «Spin The Wheel» auf dem Papier. Ebenfalls in die Kategorie „Traum-Werte“ gehören wohl auch die von ABC: Die Krimiserie «Reef Break», die zuletzt bei etwas unter zwei Millionen Zusehern hängen blieb, hatte auf einmal Reichweiten in Höhe von 4,28 Millionen und 3,42 Millionen vorzuweisen. Fünf sowie vier Prozent Marktanteil standen bei den Jüngeren zu Buche.

Kurz-URL: qmde.de/111841
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Schlag den Besten»nächster ArtikelBärenstarkes Netflix: «Tote Mädchen lügen nicht» schiebt sich mit Mega-Zahlen vor unglaublich erfolgreiches «Orange is the New Black»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung