US-Quoten

Neuer Tiefpunkt für «World of Dance»

von

Ein Erfolg wird die dritte Staffel der Tanzshow für NBC definitiv nicht mehr. Woche für Woche gehen dem Format die Zuschauer flöten. Währenddessen scheint sich «American Idol» so langsam gefangen zu haben. Für den Serienabend bei CBS lief es weiter spitze.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 9,36 Mio. (7%)
  • ABC: 6,82 Mio. (4%)
  • FOX: 1,70 Mio. (3%)
  • NBC: 2,59 Mio. (3%)
  • The CW: 0,90 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Eine neue Woche beginnt und prompt hagelt es eine weitere Negativschlagzeile für «World of Dance». In der bereits sechsten Ausgabe der dritten Staffel fiel die Show nun erstmals zur besten Sendezeit auf drei Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. So schlecht lief es für das Format im Jahr 2019 noch nie. Nur 3,21 Millionen Zuschauer wollten sich die dritte Runde der Duelle anschauen. Zu Beginn der Staffel durfte man sich bei NBC noch über 6,26 Millionen Interessierte und sechs Prozent in der Zielgruppe freuen. Seitdem ging es für die Tanzshow krachend bergab. Durch das schwache Lead-In stellte sich «Good Girls» im Anschluss auch nicht besser an. Dem Comedy-Drama blieben nur noch 2,17 Millionen Zuschauer bei ebenfalls drei Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe.

Bei CBS lief es hingegen, wie die Wochen zuvor, prima. Auf Grund von College-Basketball verschob sich die Primetime erneut um ein paar Minuten. Um ca. 20.30 Uhr sicherte sich dann «God Friended Me» etwas verspätet mit 8,01 Millionen die höchste Reichweite des Abends. Zum ersten Mal seit dem 13. Januar schaffte es das Comedy-Drama wieder mehr als acht Millionen Fans vor den TV-Geräten zu versammeln. Da konnte man auch mal die verhältnismäßig überschaubaren vier Prozent bei den Klassisch-Umworbenen locker verkraften. Im Anschluss zeigte sich «NCIS: Los Angeles»  etwas geschwächt. Vier Prozent des jungen Marktes und 6,78 Millionen Zuschauer lagen etwas unter dem Staffeldurchschnitt. Den Abschluss bei CBS machte «Madam Secretary» , die sich mit 4,83 Millionen Begeisterten und drei Prozent beim jungen Publikum nicht verstecken musste. Allerdings sind die Zahlen beim Polit-Drama seit ein paar Wochen etwas rückläufig.

In der achten Episode scheint sich die aktuelle «American Idol»-Staffel etwas gefangen zu haben. In dieser Woche stand für die ABC-Show ein leichtes Plus von 0,10 Millionen Zuschauern im Vergleich zur letzten Sonntagsausgabe auf dem Zettel. Zur besten Sendezeit versammelte die Musikshow 7,18 Millionen Fans vor den Fernsehgeräten und sicherte sich mit fünf Prozent bei den Jungen die höchste Sehbeteiligung ab 20 Uhr. Da mit der neuen Ausgabe die finale Phase der Show eingeläutet wurde, mussten eingefleischte ABC-Zuschauer in dieser Woche dank Überlänge auf «Shark Tank»  verzichten. Bei FOX blieb alles beim Alten: «The Simpsons»  (4%/2,06 Mio.), «Bob’s Burgers» (3%/ 1,66 Mio.) und «Family Guy»  (3%/ 1,81 Mio.) schlugen sich erneut im erwartbaren Rahmen.

Kurz-URL: qmde.de/108325
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie besten «Rick and Morty»-Folgennächster ArtikelA wie April, oder: Mehr als «Game of Thrones»?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brothers Osborne spielen beim Seaside Country Festival
Seaside Country Festival bringt mit den Brothers Osborne amerikanischen Lifestyle an die Ostsee. Mit der Zunahme von Country Konzerten in den letzt... » mehr

Werbung