TV-Markt

Nitro feiert neue Allzeit-Rekorde

von

Die Zahlen des Monats: Ansonsten herrscht oftmals Stillstand. ZDFneo verliert recht deutlich, auch phoenix gibt junges Publikum ab.

2,3 Der zur RTL-Gruppe gehörende Männersender Nitro wächst weiter – und das bei Weitem nicht nur dank der Europa League im Programm. Im Monat März kam der Kanal bei den klassisch Umworbenen auf neue Rekordwerte: Im Schnitt holte der Sender 2,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Somit führt er die Liste der sogenannten Kanäle der dritten Generation zweifelsfrei an. Auch insgesamt gab es Gewinne: Mit einem Plus von zwei Zehnteln kam Nitro im März auf genau zwei Prozent. Einer der wesentlichen Quotentreiber waren die oftmals von über einer Million Menschen gesehenen Filme der «James Bond»-Reihe.

2 Wer landet bei den klassisch Umworbenen hinter Nitro auf dem zweiten Rang? Es ist SuperRTL mit 2,1 Prozent gefolgt von ZDFneo (1,8%), das sich gegenüber dem Vormonat nicht verändert hat. Der digitale Sender, unter anderem Heimat von Jan Böhmermann, verlor derweil im Gesamtmarkt recht deutlich. Dort weiterhin erfolgreichstes Nischenprogramm, ging es von 3,4 auf 3,1 Prozent hinab.

1,7 Mit 1,7 Prozent Tagesmarktanteil feierte der junge Kanal kabel eins Doku am 23. März (ein Samstag) seinen bis dato stärksten Tag. Den Monat März schloss der Sender mit guten 0,9 Prozent ab. Die anderen „Kleinen“ der ProSiebenSat.1-Gruppe bewegten sich nicht allzu sehr. In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen gewann Sat.1 Gold leicht hinzu; mit einem Plus von einem Zehntel lag man im März bei 1,5 Prozent. sixx blieb unverändert bei 1,3 Prozent, ProSieben Maxx kommt mit einem Abschlag von einem Zehntel gut durch die Football-Pause: 1,5 Prozent stehen bei den klassisch Umworbenen geschrieben.

-0,2 Bei den Infosendern fuhr Phoenix recht deutliche Verluste ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen sank der Monatsmarktanteil im März von 0,7 auf 0,5 Prozent. Auch insgesamt gab der Sender leicht nach und landete nun bei 0,9 Prozent. Während er bei allen Zuschauern auf Augenhöhe mit WELT (0,8%) und n-tv (0,9%) liegt, hinkt man bei den Jungen der Konkurrenz hinterher. Hier kommt der Springer-Sender ebenso wie der zur RTL-Gruppe gehörende Kanal auf je 0,8 Prozent.

1,2 Recht hübsch entwickeln sich die Zahlen von Comedy Central. Der Spartensender hat zum Jahresstart ja an Teilen des Tages die Frequenzen vom einstigen VIVA übernommen. Im März legte Comedy Central nun um 0,1 Prozentpunkte (14-49) auf 1,2 Prozent Monatsmarktanteil zu. Insgesamt blieb der Kanal mit 0,4 Prozent unverändert.

1,1 Nach Sky-Angaben wird auch der Free-TV-Sender Sky Sport News HD immer populärer. Im März habe man im Tagesschnitt 1,10 Millionen Zuschauer unterhalten. Heißt: So viele Menschen haben den Sender (zumindest mal kurz) pro Tag eingeschaltet.

22,4 Bei den Kindern im Alter von drei bis 13 Jahren (betrachtete Zeitschiene hier 6 bis 20.15 Uhr) holte SuperRTL im März den Sieg – mit 22,4 Prozent Marktanteil. Auf Platz zwei landete der von ARD und ZDF betriebene Sender KiKa mit diesmal 17,4 Prozent. Gut unterwegs ist weiterhin der DisneyChannel, der mit 12,9 Prozent ein schönes, weil mittlerweile sehr deutlich zweistelliges Ergebnis einfuhr. Schwer hatte es im März unterdessen Nick - hier standen gerade einmal magere 6,9 Prozent zu Buche.

Kurz-URL: qmde.de/108318
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelA wie April, oder: Mehr als «Game of Thrones»?nächster ArtikelKatzenberger macht RTL II happy, aber massive Sorgen um «Krass Schule»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung