Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Reihen

«Die Flummi Open 2019»: Großes Spektakel bei den Rocket Beans

von   |  1 Kommentar

Herzlich Willkommen im Netz! In unserer neuen Rubrik beleuchten wir aktuelle Themen rund um YouTube und Co. Zum Auftakt lohnt sich der besonders ausführliche Blick auf den Online-Sender Rocket Beans TV. Die Bohnen veranstalten heute, am 16. März, ein großes Live-Event, das sich nicht vor großen Formaten im etablierten TV verstecken muss. Aber natürlich gab es im Web auch sonst noch viel zu entdecken...

Am Samstag, den 16. März, werden ab 20 Uhr in einem spannenden Wettkampf bei Rocket Beans TV die Gummibälle über das Parkett hüpfen. Die Idee für die «Flummi Open 2019» ist auf den RTL-Moderator Jan Köppen und dessen Freund Lukas Gehner zurückzuführen, die vor einiger Zeit auf den Internet-Sender zugekommen sind und natürlich auch selbst am Projekt teilnehmen werden. Zusammen mit der Produktionsfirma The Story Lab und Sponsor Tic Tac Gum haben die Bohnen nun die Möglichkeit ihr „Herzensprojekt“ umzusetzen.

Nach der großen Live-Show «Rocket Beans on Ice» 2016 und den alljährlichen Gamescom-Auftritten steht nun für RBTV das nächste große Event vor Live-Publikum an. Im ausverkauften Hamburger Hafenquartier werden rund 100 Zuschauer erwartet, die die konkurrierenden Zweier-Teams sicherlich noch zusätzlich anheizen werden. „Der Sender und speziell das Team hinter den Flummi Open hat sich intensiv mit der Vorbereitung der Show befasst. Welche Flummis sind geeignet? Wie lassen sich die schnell hüpfenden Bälle am besten im Bewegtbild festhalten? Welche Obstacles werden wie gebaut? Mit diesen und zahlreichen anderen Planungen hat sich die Crew in den vergangenen Monaten befasst. Die Teams selbst legen ihre Trainingsgeräte im Alltag kaum noch aus der Hand – Ballgefühl ist alles!“, so Lisa Handirk, Assistentin der Geschäftsführung, zu uns. Des Weiteren fügt sie an: „Seit «Beans on Ice» haben wir uns (…) deutlich weiterentwickelt und in der Durchführung von Live-Shows insgesamt professionalisiert. Beispielsweise gab es bei Beans on Ice noch keine Ablaufproben, die mittlerweile Teil des Standard-Workflows bei Großproduktionen geworden sind.“

Im Kampf um den „Großen Boing“ treten zwölf verschiedene Zweier-Teams an, darunter feste Rocket-Beans-Größen, wie Simon Krätschmer und Daniel „Budi“ Budimann (links) als Team „GUM On“ oder Etienne Gardé mit Freund des Hauses Flying Uwe als Team „Boing 747“. Die beiden Gründer Jan Köppen und Lukas Gehner sind natürlich auch mit von der Partie, sowie viele weitere bekannte Gesichter aus dem Umfeld der Bohnen. Auch das Moderatoren-Duo Nils Bohmhoff und Andreas Lingsch werden sicher die geballte Palette an springenden Wortwitzen auffahren. Die Zuschauer können sich also auf viele lustige und spannende Momente in der dreistündigen Live-Show gefasst machen.

Wir sind so aufgeregt wie Flummis sprunghaft sind, und freuen uns wahnsinnig auf das Live-Event!
Lisa Handirk, Assistentin der Geschäftsführung Rocket Benas TV, über die «Flummi Open»
Wer schon vorher Lust hatte sich auf das Event einzustimmen, der hatte von 12 bis 16 Uhr die Möglichkeit in den Film Fabrique Studios im Oberhafenquartier die Flummis an den originalen Show-Objekten vorab zu testen. Der Zugang zur Live-Show am Abend ist allerdings danach den Ticket-Besitzern vorbehalten. Außerdem bietet die sehr empfehlenswerte Pressekonferenz vom 7. März die optimalen Voraussetzungen, um bestens auf das Event vorbereitet zu sein. Heute Abend, am 16. März, geht es dann ab 20 Uhr auf der Website von Rocket Beans TV, sowie auf den RBTV-Kanälen auf Twitch und YouTube, los.

Endlich: Der «Game of Thrones»-Trailer ist da und stößt auf unglaubliche Resonanz


Für viele Fans war es sicher kaum auszuhalten: Knapp zwei Jahre warten die Zuschauer der beliebten Fantasy-Reihe schon auf das Serien-Highlight schlechthin. Ab 14. April geht die finale Entscheidung um den Eisernen Thron bei HBO endlich on Air. In der schier endlosen Durstphase mussten sich die GoT-Fans lange Zeit mit jedem noch so kleinen Footage der achten Staffel begnügen, denn die Macher waren sehr darauf bedacht möglichst wenig zu zeigen. Nach zwei mauen Teasern fragten sich schon Viele, ob überhaupt noch ein Trailer zu erwarten wäre oder HBO wegen der Spoiler-Gefahr ganz darauf verzichten würde. Bis jetzt!

Vor einigen Tagen war es dann soweit: Der US-Kabel-Gigant ließ sich doch noch zu einem zwei-minütigem Bewegtbild-Material durchringen und die Begeisterung der Fans, die vor Vorfreude nur so strotzten, kannte keine Grenzen. Seit dem 5. März sammelte der neue «Game of Thrones»-Trailer auf YouTube schon über 45 Millionen Views und stieß dabei auf eine überragende Resonanz. Schon fast eine Million Mal wurde für die Westeros-Saga das Däumchen nach oben gedrückt. Insgesamt wurde die Vorschau in den ersten 24 Stunden plattformübergreifend unfassbare 81 Millionen mal aufgerufen, ein neuer Rekord. Der Trailer für das Ende des Fantasy-Streifens setzte damit einen neuen Maßstab für Serien und wird bis zum finalen Release der Staffel sicher noch fleißig Klicks abstauben.

Die achte Staffel von «Game of Thrones»: Ab 14. April 2019 bei HBO und bei Sky abrufbar


funk-Format «reporter» jetzt auch auf „Snapchat Shows“


Das Online-Medienangebot der ARD und des ZDF funk startete mit einem seiner Formate in eine neue Ära. Die WDR-Produktion «reporter» ist somit das erste öffentlich-rechtliche Angebot bei „Snapchat Shows“ in der gleichnamigen App. „In zwei bis fünf Minuten berichten wir über ein Thema aus der Lebensrealität der Millennials“, sagt Marspet Movsisyan, Presenter und Autor der Serie «reporter». Junge Journalisten präsentieren in den zehn geplanten Folgen ihre Rechercheergebnisse selbst und ordnen diese ein.

„Viele junge Menschen, die Snapchat nutzen, sind gar nicht mehr auf anderen Social-Media-Plattformen unterwegs“, so «reporter»-Projektleiterin Katrin Schlusen. „Aber auch sie interessieren sich für gesellschaftspolitische Themen.“ Die Reihe startete bereits im April 2018 auf den gängigen Plattformen wie YouTube und Facebook. Seit 4. März 2019 ist die Report-Reihe nun auch bei „Snapchat Shows“ zu sehen. Jede Woche erscheint am Montag und am Freitag eine neue Episode, die dann auch auf der funk-Webseite zur Verfügung gestellt wird. Snapchat startete bereits Ende vergangenen Jahres seine TV-ähnliche Rubrik „Shows“ in Deutschland. In den USA produziert der Mutterkonzern Snap Inc. unter dem Titel „Snap Originals“ sogar eigene Sendungen. In Deutschland hält sich die Firma als Produzent jedoch noch zurück.

IKEA gibt jede Woche Einrichtungstipps auf YouTube


Der schwedische Möbel-Gigant startete am 5. März eine neue Marketing-Offensive. "Wir wissen, was unsere Kunden bewegt. Tagtäglich pflegen wir den direkten Draht auf Facebook, Instagram und Pinterest. Nun möchten wir als Einrichtungsexperte mit kreativen Ideen und Inspiration unser Know-How auch auf Youtube mit unseren Usern teilen“, erklärt Annette Wolfstein, Social Media Managerin bei IKEA Deutschland.

Die knapp zwei-minütigen Clips erscheinen jeden Dienstag auf dem IKEA Deutschland-YouTube-Kanal und werden direkt in einem Einrichtungshaus produziert. Die Tipps und Tricks werden von Mitarbeitern des gelb-blauen Konzerns präsentiert und etwaige Fragen werden in der Kommentarspalte der Plattform ausgiebig kommentiert und ergänzt. Verwunderlich ist nur, dass die ganz großen Klickzahlen noch ausbleiben, obwohl der Konzern auf Facebook über 27 Millionen Abonnenten zählt. Die neue Reihe wurde bislang nur spärlich erwähnt. Vor allem die TV-Werbungen der Möbelkette zählen regelmäßig Reichweiten in Millionenhöhe auf YouTube. Wie wird sich die langfristige Content-Strategie entwickeln?

In "Into the net" werden wir wöchentlich weitere interessante Einblicke in die Netz-Welt geben. Je nachdem was das Netz so her gibt, werden wir mal mehr und mal weniger ausführlich über spannende Nachrichten aus dem Web berichten.

Kurz-URL: qmde.de/107951
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNehmen «Die Superhändler» Horst Lichter die jungen Zuschauer weg?nächster ArtikelAllzeit-Tief wiederholt: «Dynasty» kehrt geschwächt aus der Pause zurück
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Wolfsgesicht
17.03.2019 08:03 Uhr 1
Schöne neue Rubrik, wurde auch Zeit! :)

Auch Julien Bäms Märchenverfilmung ist einen Blick wert. Rotkäppchen ist sehr gut gelungen!



Wundert mich schon länger, dass es kaum Shows von youtubern/streamern gibt. Mit der aktuellen Technik ist es ja vergleichsweise günstig geworden und sie zeigen ja regelmäßig dass keine großen perfekt ausgeleuchteten Studios mit großen Fernsehkameras nötig sind um hübsch aussehenden content zu produzieren.

Vielleicht hätte Joiz sich ja auf Dauer als Verwerter für YouTube Shows etabliert.



Ich dachte ja immer snapchat wäre tot, seitdem Instagram alles kopiert...glaub auf den Zug ist man bei funk zu spät aufgestiegen :D zumindest bekommt man da nur ein Publikum unter 20. Nur warum sollte ich mir sowas auf snapchat anschauen...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung