Quotennews

«Germany’s Next Topmodel» mit über 16 Prozent wieder im Aufwind

von

Nach den grandiosen Reichweiten des Staffelstarts ebbte die Begeisterung bei den Castingshow-Fans zuletzt allmählich ab. Die neue Folge schaffte es jetzt die Begeisterung wieder neu zu entflammen.

Bisherige Quoten der GNTM-Staffel (14-49 Jahre)

  • 07. Februar: 1,67 Mio. / 17,9 %
  • 14. Februar: 1,47 Mio. / 16,4 %
  • 21. Februar: 1,38 Mio. / 14,8 %
  • 28.Februar: 1,35 Mio. / 16,4 %
Bereits seit vier Wochen sucht Heidi Klum wieder die besten Models der Nation. Nach starkem Staffelbeginn mit fast 18 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und über zwei Millionen Zuschauern, zeichnete sich zuletzt ein leichter Abwärtstrend der Quoten ab. Die neue Folge überzeugte die Zuschauer allerdings wieder, sodass die Models in etwa wieder auf die Zahlen von vor zwei Wochen kommen. Dieses Mal landete Heidi zur besten Sendezeit bei 16,4 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe, damit gewann man im Vergleich zur Vorwoche 1,6 Prozentpunkte. Vom jüngeren Publikum sahen 1,35 Millionen Zuschauer zu. Die Werte liegen für ProSieben weiter klar über Senderschnitt, dennoch ist für GNTM-Verhältnisse noch Potenzial nach oben. In der letzten Staffel lagen Heidi und die Mädchen beispielsweise zur selben Zeit bei sensationellen 21 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Das sind fast fünf Prozentpunkte mehr als diese Woche gemessen wurde.

Bei den Gesamtzuschauern verpasste die Casting-Show die Zwei-Millionen-Zuschauer-Grenze wieder nur knapp. Die Models erzielten eine Reichweite von 1,94 Millionen Zusehern. Am Ende sprang ein Marktanteil von sieben Prozent heraus. «Germany’s Next Topmodel» bleibt damit weiterhin ein sicherer Quotengarant für ProSieben. Allerdings hat die aktuelle Staffel noch etwas Luft nach oben.

Für «red.»  lief es im Anschluss ähnlich gut wie in den Wochen zuvor. Um 23:00 Uhr holte das Promi-Magazin einen Marktanteil von 13,2 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt waren es 6,1 Prozent. 0,88 Millionen ließen sich den neusten Klatsch und Tratsch der Promis nicht entgehen. Vom jüngeren Publikum blieben 0,56 Millionen dran.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107597
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz Larissa Rieß und Bernd Stelter: «Neo Magazin Royale» sinkt linearnächster Artikel«Klinik am Südring»: Das Original beflügelt den Ableger
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung