Quotencheck

«The 100»

von

Wie schlug sich die Serie in der Donnerstags-Primetime von sixx?

Die vierte Staffel von «The 100»  zeigte sixx vor über zwölf Monaten, Ende des Jahres 2017. Nach einiger Zeit Pause durften sich Fans der Produktion in den vergangenen Wochen auf neue Folgen freuen; die 13 Episoden der fünften Runde sendete sixx seit Anfang Januar am Donnerstagabend zur besten Sendezeit. Konnten die Ausstrahlungen in Doppelfolgen überzeugen?

Die zwei «The 100»-Episoden am 3. Januar machten schon einmal einen hervorragenden Job, schließlich lagen sie zwischen 20.15 Uhr und 22 Uhr bei durchschnittlich 0,29 Millionen Zuschauern und sehr guten Marktanteilen von 1,7 Prozent und 2,1 Prozent beim jungen Publikum. Nicht ganz so stark lief es beim Publikum ab drei Jahren, doch hier liegt der Senderschnitt von sixx ohnehin auf niedrigerem Niveau. Angesichts von 0,9 Prozent konnte man deshalb auch insgesamt sehr zufrieden sein.

Sieben Tage später gingen ein paar Zuschauer verloren, mit durchschnittlich 1,8 Prozent beim jungen Publikum und 0,8 Prozent bei allen lag man dennoch weiterhin im grünen Bereich. Den vorläufigen Tiefpunkt sollten schließlich die Folgen fünf und sechs markieren, die mit 0,23 Millionen und 0,26 Millionen eine geringere Reichweite als in den Vorwochen holten. Die Marktanteile beim jungen Publikum lagen mit 1,6 und 1,8 Prozent erneut über dem Senderschnitt, wenn auch nicht mehr so deutlich wie Anfang Januar.

Dafür setzte es für die Doppelfolge am 24. Januar noch einmal einen kräftigen Schub, mit bis zu 2,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen holte sie sogar die besten Werte der Ausstrahlungsperiode.

Insgesamt konnte sixx mit 0,27 und 0,23 Millionen Zuschauern erneut zufrieden sein. Dass Licht und Schatten manchmal nah beieinander liegen, zeigte sie dafür Ende Januar, als die Quoten mit 1,3 Prozent und 1,4 Prozent in der Zielgruppe ein vorläufiges Tief markierten (und trotzdem noch auf Höhe des Senderschnitts lagen). Insgesamt sahen die Folgen neun und zehn 0,21 Millionen und 0,17 Millionen Menschen; auch das entsprach einem neuen Minusrekord.

Zum Abschluss am 7. Februar zeigte sixx sogar drei Folgen der Serie, die von 0,25 und 0,22 Millionen Zuschauern verfolgt wurden. Während dies beim Gesamtpublikum mit Marktanteilen von 0,7 bis 0,9 Prozent einherging, reichte es beim jungen Publikum zunächst zu zwei Prozent, bevor es später auf 1,7 und 1,8 Prozent bergab ging. Absolut gesehen befand sich mit 0,15 bis 0,20 Millionen Zuschauern des Großteil des Publikums im sogenannten werberelevanten Alter.

Unterm Strich sahen die 13 Folgen der fünften Staffel von «The 100»  zwischen dem 3. Januar und dem 7. Februar 0,24 Millionen Zuschauer im Schnitt und 0,8 Prozent beim Gesamtpublikum. Damit wurde der Senderschnitt ziemlich genau getroffen. 0,17 Millionen Interessenten befanden sich dabei im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, was in dieser Altersgruppe zu 1,8 Prozent führte. Hier konnten die Normalwerte von sixx, die sonst bei etwa 1,4 Prozent liegen, sogar deutlich übertroffen werden.

Mehr zum Thema... Serie The 100 TV-Sender sixx
Kurz-URL: qmde.de/107177
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTV-Nostalgie pur: One entstaubt «Punkt, Punkt, Komma, Strich»nächster Artikel«Bettys Diagnose» geht weiter, «Notruf Hafenkante» ebenfalls
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung