3 Quotengeheimnisse

Wie sich «Medical Detectives» nachts an die Spitze schiebt

von

Außerdem: Neuerliche Popularität von Australiens Grenzbeamten.

Ab an die Grenze Australiens


Einblicke in ferne Länder und Welten – das mochten die Menschen schon vor vielen Jahren. Die zahlreichen Spartensender bedienen diese Sehnsucht noch genauer. ProSiebenMaxx etwa zeigt nachmittags immer mehrere Folgen von «Border Patrol Australia» , eine Dokureihe, die Grenzbeamte in Australien bei ihrer Arbeit begleitet. Vergangenen Mittwoch war diese besonders gefragt. Ab 14.20 Uhr kam sie auf starke 6,1 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen, eine halbe Stunde später generierte eine weitere Episode des Formats sogar 6,2 Prozent bei den Jungen. 0,29 und 0,30 Millionen Menschen schalteten das Nachmittags-Programm ein. Somit waren die Grenzschützer ähnlich gefragt wie die Primetime des Senders, die an diesem Abend unter anderem aus mehreren «Two and a Half Men»-Episoden bestand.

Sport1 bejubelt Eishockey-Quoten


Im Fußball gab es – in der Europa League – kürzlich das Red-Bull-Duell zwischen Salzburg und Leipzig. Im Eishockey standen sich am Dienstag in der Champions Hockey League Salzburg und München gegenüber. Neben Pay-Dienst DAZN übertrug auch Sport1 das Hinspiel ab 19.30 Uhr und erzielte damit die beste Reichweite einer CHL-Übertragung aller Zeiten. In der Spitze sollen, so sagt der Sender, 330.000 Menschen eingeschaltet haben, im Schnitt waren 210.000 Eishockey-Fans ab drei Jahren dabei. Der Schnitt in dieser Saison (bis dato 14 übertragene Spiele) lag bei 160.000. Kommenden Mittwoch steigt das entscheidende Rückspiel, ab 20.15 Uhr ist Sport1 wieder auf Sendung.

«Medical Detectives»  rockt die Nacht


Dass die amerikanische Doku-Reihe «Medical Detectives» sehr gefragt ist, ist schon länger bekannt. Der Sender VOX erzielt damit Nacht für Nacht sehr starke Ergebnisse. In der Nacht von Montag auf Dienstag etwa schauten ab kurz nach drei Uhr 0,28 Millionen Menschen eine Episode des Formats. Somit war VOX zu diesem Zeitpunkt Marktführer aller Formate. Zum Vergleich: Eine «Babylon Berlin»-Wiederholung landete bei „nur“ 0,13 Millionen im Ersten, das ZDF zeigte «Bares für Rares»  vor 0,11 Millionen, ProSieben den «Family Guy»  vor 0,16 Millionen und RTL «Justice – Die Justizreportage»  vor 0,23 Millionen Nachteulen.

Kurz-URL: qmde.de/106412
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz starker Konkurrenz: «Schlagerchampions» zeigen Konstanznächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 12. Januar 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung