Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Hintergrund

Blockbuster-Battle: Mogli vs. Bond?

von

In dieser Woche treten unter anderem «James Bond 007 – Spectre» und «The Jungle Book» gegeneinander an.

«James Bond 007 – Spectre», 20:15 Uhr, RTL


Auf eigene Faust verhindert James Bond in Mexiko einen Terroranschlag und wird dafür unbefristet beurlaubt. Derweil steht in London das Doppelnullprogramm vor dem Aus - eine Umstrukturierung des MI6 macht Bond obsolet. Isoliert stellt seht der Geheimagent ihrer Majestät den Kampf gegen eine übermächtige Geheimorganisation und ihren diabolischen Anführer - ein alter Bekannter des 007-Agenten und Urheber seines Leidenswegs der vergangenen Jahre. Im Film zu sehen sind Daniel Craig (James Bond), Christopher Waltz (Franz Oberhauser), Naomie Harris (Eve Moneypenny) und Monica Bellucci (Lucia Sciarra). Hier gibt es die ausführliche Kino-Kritik.

Die Bewertung:
Rotten Tomatoes Audience Score 6
Metascore: 6
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 19 von 30

«The Jungle Book», 20:15 Uhr, ProSieben


Realfilm-Remake des Zeichentrickfilms von 1967, der auf den Dschungelbuch-Erzählungen von Rudyard Kipling basiert: Der Menschenjunge Mogli wird im Dschungel ausgesetzt und fortan von Wölfen großgezogen. Inmitten seiner tierischen Familie lebt er jahrelang unbeschwert, bis Tiger Shir Khan seine Klauen nach ihm ausfährt. Mogli beschließt, den Weg zurück zu den Menschen zu finden. In Begleitung von Panther Baghira und Bär Balu macht er sich auf den Weg. Zu sehen sind Neel Sethi (Mogli) und Ritesh Rajan (Moglis Vater). Hier geht es zu unserer Kino-Kritik.

Die Bewertung:
Rotten Tomatoes Audience Score 10
Metascore: 8
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 25 von 30

«Game Night», 20:15 Uhr, Sky Cinema HD


Jason Bateman und Rachel McAdams spielen Max und Annie, deren wöchentlicher Pärchen-Spieleabend todernst wird, als Max' charismatischer Bruder Brooks (Chandler) eine Krimi-Party mit gefälschten Verbrechern und Bundesagenten plant. Und als Brooks entführt wird, ist das alles Teil des Spiels ... richtig? Aber als die sechs überkompetitiven Spieler aufbrechen, um den Fall zu lösen und zu gewinnen, entdecken sie langsam, dass weder dieses „Spiel“ noch Brooks das sind, was sie zu sein scheinen. Im Laufe einer chaotischen Nacht werden die Freunde mit immer mehr Problemen konfrontiert, da jede Überraschung zu einer anderen unerwarteten Wendung führt. Ohne Regeln, ohne Punkte und ohne Kenntnis davon, wer alle Spieler sind, könnte dies das größte Vergnügen überhaupt sein, oder es könnte Game Over heißen. Hier geht es zur Kino-Kritik.

Die Bewertung:
Rotten Tomatoes Audience Score 8
Metascore: 7
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 22 von 30

Der Sieger steht fest: Mit «The Jungle Book» landet ProSieben einen Volltreffer und kann somit das Blockbuster-Battle für sich entscheiden. Die Filmemacher haben hier nicht nur visuell eine klasse Arbeit geleistet, sie haben es geschafft den Charakteren und der Erzählung Leben einzuhauchen. «The Jungle Book» ist aufregend, fesselnd und perfekt für einen schönen Sonntagabend mit der Familie.

Kurz-URL: qmde.de/105741
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The LEGO Batman»: Auf eine Fortsetzung könnt ihr bauennächster Artikel«Anne Will»: Denkt zurück an das Gasometer!
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung