US-Fernsehen

«Salvation» ist nach zwei Jahren Geschichte

von

Nach nur 26 Folgen setzt CBS die Produktion von CBS Television Studios ab.

Die Drama-Serie «Salvation» ist am Dienstagnachmittag von CBS offiziell abgesetzt worden. Das Network beendete die Serie, in der Liam Cole und Darius Tanz einen Asteroiden entdecken, der auf die Erde zurast. In der zweiten Staffel kam das Geheimnis des Asteroiden zum Vorschein und löste eine globale Panik aus.

Allerdings nicht bei den Fernsehzuschauern, denn die Reichweiten waren sehr überschaubar. Die Serie startete im Juli 2017 mit 4,90 Millionen Zuschauern, das Finale erreichte nur noch 3,13 Millionen Amerikaner. Mit der zweiten Runde, die im Sommer 2018 ausgestrahlt wurde, sanken die Reichweiten weiter ab. Das Serienfinale verbuchte inklusive zeitversetzte Views nur 3,56 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen tat sich «Salvation» mit zeitweise nur einem Prozent Marktanteil sehr schwer.

In der Serie spielen Santiago Cabrera, Jennifer Finnigan, Charlie Rowe, Jacqueline Byers und Rachel Drance die Hauptrollen. Die Serie wurde von Still Married Productions, Secret Hideout und CBS Television Studios für CBS produziert. Seit 30. September 2018 kann die Serie in Deutschland bei Netflix angesehen werden.

Mehr zum Thema... Salvation
Kurz-URL: qmde.de/105348
Finde ich...
super
schade
22 %
78 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCBS holt «Ausgerechnet Alaska» zurücknächster ArtikelAmazon liebäugelt mit Sport-Franchise
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung