Primetime-Check

Samstag, 3. November 2018

von

Mit welchen Werten entschied RTL den Abend für sich in der Zielgruppe? Was konnten Shows wie «Alle gegen Einen» oder «Klein gegen Groß» dem entgegenhalten? Dies und mehr im Primetime-Check …

RTL war am Samstagabend am erfolgreichsten unterwegs: Die Promi-Nackedei-Kuppelei «Adam sucht Eva» verzeichnete ab 22.30 Uhr die höchste Quote des Tages mit 19,3 Prozent. 1,29 Millionen umworbene 14- bis 49-Jährige schalteten hierfür ein, insgesamt waren es 2,46 Millionen. «Das Supertalent» brachte es davor auf 18,7 Prozent – das entsprach zwar einem Staffel-Negativrekord, reichte aber dennoch klar für die Führung. 1,66 Millionen Werberelevante verfolgten das Casting weiter, 3,74 Millionen Zuseher ab drei Jahren waren dabei. ProSieben durfte mit seiner Liveshow «Alle gegen Einen» zufrieden sein, ordentliche 11,2 Prozent standen für Elton zu Buche. 0,93 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen zu, insgesamt kam eine Zuschauerzahl von 1,47 Millionen zu Buche. «Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell» ist im Ersten minimal besser gelaufen: Hier gab es 11,4 Prozent bei den Jüngeren zu holen. 0,96 Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren wurden gezählt, insgesamt führten 4,91 Millionen Zuseher zu 18,1 Prozent am Gesamtmarkt.

Das ZDF erreichte mit «Wilsberg» die meisten älteren Zuschauer: 6,56 Millionen Zuschauer ab drei Jahren resultierten in bärenstarke 22,1 Prozent Marktanteil, 0,91 Millionen Junge brachten eine Quote in Höhe von 10,1 Prozent ein. Einen schönen Erfolg landete VOX mit der Ausstrahlung von «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los»: 8,3 Prozent waren damit bei den Umworbenen möglich, 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährige saßen vor den Mattscheiben. Auf 1,49 Millionen belief sich die Gesamtreichweite für den Animationsfilm. Sat.1 wurde somit von VOX abgehängt, denn mehr als 7,2 Prozent standen für «Monster Trucks» bei Sat.1 nicht zur Debatte. 0,64 Millionen jüngere Zuseher waren an Bord, 1,46 Millionen waren es insgesamt.

RTL II hatte Probleme mit Horrorfilm-Klassikern: «Stephen Kings Misery» blieb bei 4,0 Prozent Zielgruppen-Marktanteil kleben, nur 0,35 Millionen Junge schauten zu. Insgesamt wollten den Streifen nur 0,60 Millionen Menschen sehen. «Chucky 2: Die Mörderpuppe ist wieder da» tat sich mit 3,5 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten sowie insgesamt 0,39 Millionen Zusehern noch schwerer. Einen Abend zum Vergessen erlebte auch kabel eins: «Lethal Weapon» begann die Primetime mit gerade einmal 3,1 Prozent und 0,76 Millionen Gesamtzuschauern. «Hawaii Five-0» (0,75 Millionen), «Scorpion» (0,76 Millionen) und «Wisdom of the Crowd» (0,48 Millionen) enttäuschten ebenfalls mit 2,4, 3,5 sowie 2,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104954
Finde ich...
super
schade
79 %
21 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDank «Ice Age 3»: VOX überholt Sat.1 nächster ArtikelDie glorreichen 6 – Kritikerflops, die wir lieben (Teil VII)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung