Quotennews

Der König der Spiele schadet dem König der «Löwen»...

von

...und macht dem «Vorstellungsgespräch» sogar großen Kummer, das erstmals überhaupt im grauen Mittelmaß unterging. Reichlich schwer tat sich nach einem Überraschungserfolg auch «Der Lehrer».

Durchschnittliche Verluste nach den «Löwen»

  • «Meine Familien-Firma»: -1,8 / -4,0
  • «Ich, einfach unvermittelbar?»: -2,4 / -5,7
  • «Vorstellungsgespräch» (2017): -3,0 / -5,9
  • «Vorstellungsgespräch» (2018): -4,0 / -8,0
Durchschnittlich verlorene Marktanteile (in Prozentpunkten) gegenüber «Die Höhle der Löwen» im Vorfeld bei Gesamtpublikum / Zielgruppe.
So konstant wie in diesem Jahr hatte sich «Die Höhle der Löwen»  in den Vorjahren nicht präsentiert: Fünf der sechs ersten Folgen rangierte zwischen 10,1 und 10,9 Prozent des Gesamtpublikums bzw. zwischen 18,0 und 18,8 Prozent der werberelevanten Zielgruppe, einzig Folge zwei stach mit 11,5 und 20,8 Prozent sogar positiv heraus. Diesmal aber musste sich die Gründershow gegen König Fußball behaupten, was angesichts noch immer meilenweit überdurchschnittlicher Werte zwar einerseits gelang, andererseits aber eben auch die mit Abstand schwächsten Werte des fünften Durchgangs mit sich brachte: Mit 2,61 Millionen wurde nicht nur die geringste Zuschauerzahl des Jahrgangs verzeichnet, sondern auch der damit verbundene Marktanteil rutschte mit 8,8 Prozent erstmals 2018 unter die Zehn-Prozentmarke. Bei den Jüngeren war man mit 15,8 Prozent bei 1,51 Millionen die klare Nummer Zwei hinter dem Deutschland-Spiel - nach sechs Wochen, in denen man jeweils die klare Nummer Eins auf dem deutschen Fernsehmarkt gewesen war.

Im Anschluss daran drehte sich auch die Abwärtsspirale von «Das Vorstellungsgespräch»  auf dramatische Art und Weise weiter, das mit nur noch 0,72 Millionen Zuschauern und 4,3 Prozent Gesamt- bzw. 6,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil zum dritten Mal im dritten Staffelanlauf neue Negativrekorde verzeichnete und erstmals überhaupt bei den Werberelevanten die Zweistelligkeit verfehlte. Damit bekommt die Dokusoap allmählich Probleme in Sachen Existenzberechtigung, nachdem sie schon im Vorjahr alles in allem deutlicher hinter «DHDL» zurückgefallen war als «Meine Familien-Firma» (siehe Infobox), damals aber zumindest auf sehr konstant hohem Niveau performt hatte. In dieser Woche ist das Format jedoch im grauen Mittelmaß angelangt - was nach den «Löwen»  auch an einem Fußballabend eigentlich zu wenig ist.

Ärgerlich war die Fußball-Konkurrenz aber auch für RTL, das mit seinen uninspirierten «Der Lehrer»-Wiederholungen vor Wochenfrist erstmals erfolgreiche 11,2 bis 12,9 Prozent erzielt hatte, nun aber eben doch wieder deutlich in die altbekannte Tristesse zurückfiel: Nur zwischen 6,0 und 7,2 Prozent des jungen Publikums sahen den ollen Kamellen zu, insgesamt wurden sogar noch schlimmere 3,0 bis 4,0 Prozent bei maximal 1,08 Millionen erzielt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104529
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTag 2: Minimale Gewinne für neues «Hol dir die Kohle»nächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 17. Oktober 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung