Köpfe

Das ZDF trauert um Horst Buckwitz

von

Horst Buckwitz, der erste Chef des ZDF-Werbefernsehens und somit einer der Verantwortlichen hinter den Mainzelmännchen, ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Einer der prägenden Köpfe des ZDF ist tot: Wie 'W&V' vermeldet, ist Horst Buckwitz, der erste Chef des ZDF-Werbefernsehens, bereits am 22. September dieses Jahres verstorben. Buckwitz wurde 92 Jahre alt. Er war bereits bei der Gründung des Zweiten Deutschen Fernsehens der Chef dessen Werbefernsehens und beeinflusste so nachhaltig das Bild des Mainzer Senders.

So begleitete er unter anderem die von Wolf Gerlach verantwortete Entwicklung der Mainzelmännchen, darüber hinaus führte er die sogenannte Werbeuhr ein, die vor den Nachrichtensendungen des ZDF läuft.

Buckwitz blieb 25 Jahre beim ZDF, darüber hinaus war er Mitglied in mehreren Mediengremien, darunter in der European Group of Television Advertising und in der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW). Vor seiner Zeit beim ZDF war er unter anderem kaufmännischer Leiter beim Sender Freies Berlin im Werbefunk. Hans-Joachim Strauch, der heutige Chef des ZDF-Werbefernsehens, verneigt sich vor seinem Vorgänger, den er als absoluten Gentleman bezeichnet, und sagt gegenüber 'W&V': "Ich werde die Begegnungen mit ihm in dankbarer Erinnerung behalten."

Kurz-URL: qmde.de/104112
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKittel an den Nagel gehängt: RTL II setzt «Schwestern» nicht fortnächster Artikel«Die Geissens»: RTL II zeigt noch diesen Herbst neue Folgen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr