US-Fernsehen

«Grey’s Anatomy»: Ende nach Staffel 16?

von   |  5 Kommentare

Der Serien-Dauerbrenner «Grey’s Anatomy» könnte 2020 enden, Hauptdarstellerin Ellen Pompeo möchte nach Staffel 16 wohl von Bord gehen.

Die US-Krankenhausserie «Grey’s Anatomy» ist ein echter Dauerbrenner – und holt für ABC noch immer hervorragende Einschaltquoten (bis zu über acht Millionen Zuschauer zuletzt), Ende September beginnt bereits die 15. Staffel. Dennoch stellt sich die Frage, wie lange das Format noch weiter gehen kann. Hauptdarstellerin Ellen Pompeo deutet nun ein baldiges Ende der Krankenhaus-Geschichten an:

Der Entertainment Weekly sagte sie: „Ich bin aktuell überhaupt nicht in der Lage dazu, ein formelles Statement abzugeben, wie meine persönliche Zukunft in der Serie aussehen wird. Ich habe aber das Gefühl, dass wir den Großteil der Geschichten erzählt haben, die wir erzählen können. Ich suche definitiv nach einer Veränderung.“

Gut möglich also, dass Pompeo nach einer potenziellen 16. Staffel aussteigt – so lange geht auch noch ihr derzeit laufender Vertrag, der ABC bzw. ABC Studios eine stolze Summe gekostet hat. Serienschöpferin Shonda Rhimes hatte unlängst erklärt, dass «Grey’s Anatomy» ohne Pompeo für sie nicht vorstellbar ist. 2020 würde demnach nach mehr als 350 Folgen das Finale laufen.

Mehr zum Thema... Grey’s Anatomy
Kurz-URL: qmde.de/103971
Finde ich...
super
schade
30 %
70 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Supernatural» geht bald auch im Free-TV weiternächster ArtikelMit «Stadt, Land, Haus» zum formvollendeten Quotengraus
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Blue7
22.09.2018 14:38 Uhr 1
Furchtbar, wenn eine Serie an einer Person hängt. Siehe Big Bang Theory, dabei könnte ich mir gut die Serie auch ohne den Charakter Meredtih Grey vorstellen. Für mich ist das schon sehr lange kein wichtiger Chrarakter mehr.
Sentinel2003
22.09.2018 23:05 Uhr 2
Gebe ich dir sowas von Recht!!
LittleQ
23.09.2018 22:19 Uhr 3
War die denn jemals wichtig? Hab nur die ersten Staffeln gesehen und hatte nie so das Gefühl, dass sie jetzt zwingend notwendig gewesen wäre, auch wenn sich anfänglich noch vieles um sie gedreht hat...


16 Staffeln... man man man... aber hab da schon nach 4 oder 5 aufgehört gehabt...
anna.groß
24.09.2018 10:16 Uhr 4
Naja die Serie ist immerhin nach ihr benannt, so ganz unwichtig kann sie dann wohl nicht sein :D
Mochte sie vor allem in den Anfangsjahren.
LittleQ
24.09.2018 17:25 Uhr 5
Die Serie Dragonball ist auch nach den Dragonballs benannt... und wie oft kommen die in den 500 + Folgen zum Einsatz? 10 oder 15 mal? :lol:
Muss ja nichts heißen :D

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
FUSSBALL INTERNATIONAL 5:2-Spektakel! Schweiz dreht verrücktes Match und macht Belgien platt:? https://t.co/MbphnG1UOr
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung