US-Fernsehen

«Grey’s Anatomy»: Pompeo bleibt für viel Geld bei der Serie

von   |  3 Kommentare

Schöpferin Shonda Rhimes hatte zuletzt klar gestellt: Geht Ellen Pompeo, stirbt die Serie.

Wichtige Unterschrift für ABC und ABC Studios: «Grey’s Anatomy»-Star Ellen Pompeo hat einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Dieser ebnet somit den Weg bis zu Staffel 16. Dafür haben Sender und Studio aber tief in die Tasche gegriffen und sind teils auch sehr kreativ geworden. Insgesamt umfasst der Deal ein Volumen von 40 Millionen US-Dollar, jährlich würden somit 20 Millionen auf das Konto der Hauptdarstellerin fließen. Serienschöpferin Shonda Rhimes hatte unlängst erklärt, dass die Krankenhausserie ohne Pompeo für sie nicht vorstellbar ist.

Jetzt geht der Weg von Pompeo bei den jungen Ärzten also weiter - doch nicht nur das. Wie US-Medien, unter anderem The Wrap berichten, kassiert die Darstellerin auch noch an anderen Stellen. Pro Folge der Serie wandern rund 575.000 US-Dollar auf ihr Konto - geht man davon aus, dass 22 Stück pro Saison bestellt werden, wären das auf zwei Staffeln gerechnet rund 25 Millionen US-Dollar. Für ihre Unterschrift spendiert ABC ein kleines Taschengeld, dazu bekommt Pompeo satte zwei Prozent Gewinnbeteiligung an der weltweit gefragten TV-Serie. Das könnte eine Summe von rund sechs Millionen US-Dollar ausmachen, hat THR errechnet.

Gute Nachrichten hat der Disney-Konzern auch für Pompeo’s Firma Calamity Jane: Das Unternehmen darf ein Büro direkt auf dem Disney-Gelände beziehen und hat die feste Zusage, dass man einen Pilot einer Serienidee bestellen werde. Groß im Rennen soll ein Anwalts-Drama sein. Auch für Amazon arbeitet die Pompeo-Firma - hier geht es um ein neues Antologie-Format.

Die Vertragsverlängerung mit Pompeo ist zwar nicht gleichbedeutend mit einer fixen Serienverlängerung, sie ist aber ein klares Bekenntnis zum Format. In Kürze dürfte somit mit weiteren Cast-Mitgliedern der Serie verhandelt werden. Ohne größeres Wunder dürfte die Arzt-Serie, bei ABC immerhin Nummer zwei im Drama-Bereich hinter dem neuen «The Good Doctor» , noch lange laufen.

Kurz-URL: qmde.de/98422
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Name der Rose»: Dreharbeiten zur Eventserie haben begonnennächster Artikel«Black Lightning» startet gut bei The CW
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
17.01.2018 19:59 Uhr 1
Also, ist ja aller Ehren wert, das Frau Pompeo für weitere 2 Jahre dabei bleibt , aber, muss man dann eine Darstellerin mit derart viel Kohle belohnen ??? Prozente hier, Prozente da, Gewinnbeteiligung hier, Gewinnbeteiligung und dann die eigentlich soooo krasse, viele Kohle pro Episode....unfassbar!!!
Princeps
17.01.2018 23:02 Uhr 2
Sentinel, ich kann deine Gedanken verstehen, aber: Ellen Pompeo hat nicht nur bis zum Austieg von Dempsey weniger verdient als er, obwohl sie die namensgebenden Hauptfigur spielt. Nein, Disney hat in der Summe mit dieser Serie bisher 3 Milliarden Dollar verdient, da ist es in diesem Kontext auch nur gerechtfertigt, dass die Schauspielerin der Hauptrolle endlich entprechend entlohnt wird.



Ich kann wie gesagt verstehen, dass solche Gagen erstmal obszön wirken, aber wenn man sich vor Augen führt, wie viel die dahinterstehenden Unternehmen eigentlich verdienen, hat man ganz schnell eine neue Perspektive.



Ellen Pompeo hat dazu dem Hollywood Reporter ein langes, tolles Interview gegeben, das ich nur empfehlen kann. (Einfach mal Google nutzen.) Auch allgemein stellt sie schön heraus, warum ihr neuer Vertrag auch insgesamt ein wichtiger Schritt dazu ist, dass Frauen endlich vernünftig bezahlt werden.
kauai
18.01.2018 08:03 Uhr 3
Das ist nicht obszön sondern Marktwirtschaft! Angebot und Nachfrage regeln den Preis.



Der Deal wird weder den Sender ruinieren noch das Studio. Im Gegenteil, die werden weiterhin genug an der Serie verdienen. Also warum soll die Hauptdarstellerin dann nicht entsprechend entlohnt werden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung