Vermischtes

Trailer zwischen Serien-Folgen: Netflix testet neue Werbeform

von   |  4 Kommentare

Der Streaming-Dienst Netflix experimentiert derzeit bei einem Teil seiner weltweiten Abonnenten mit Eigenwerbung zwischen einzelnen Serien-Episoden.

Vorbild Amazon? Der Streaming-Dienst Netflix experimentiert zurzeit an einer neuen Werbeform, die vor allem Binge-Watchern auffallen dürfte: Zwischen den einzelnen Serien-Episoden schaltet Netflix nun neuerdings Trailer für seine eigenproduzierten Serien – allerdings kommt vorerst nur ein erlesener Kreis in diesen „Genuss“. Ähnlich wie bei Preisanpassungen testet Netflix das Ganze also zunächst bei ausgewählten Kunden.

Netflix will dadurch herausfinden, ob die Nutzer schneller neue Serien entdecken, die ihnen gefallen. Das berichtet das US-Internetmagazin Cord Cutters News.

Abonnenten von Amazon Prime Video sind mit den dazwischengeschobenen Trailern schon vertraut, schon seit einiger Zeit wird dort vor Beginn eines neuen Titels gelegentlich Eigenwerbung gezeigt – genau wie bei Netflix kann man diese aber per Knopfdruck überspringen.

Kurz-URL: qmde.de/103149
Finde ich...
super
schade
17 %
83 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«American Housewife»: Neue Folgen im Herbst bei ProSieben Funnächster ArtikelErsten Hochrechnungen zufolge: «Masters of Illusion» schwingt sich auf Staffelhoch
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
LittleQ
19.08.2018 00:07 Uhr 1
Plz don't push it liebes Netflix... bin irgendwie ja schon zu vielem bereit, aber das finde ich schon beim Amazon mega nervig... alles mache ich da nun nicht mit...



Vllt sollte Netflix einfach mal an seiner wirren Oberfläche arbeiten...manchmal ist es echt schwer ne Serie wiederzufinden, über die man mal gestolpert ist oder man muss einfach lange Suchen, bis einem was sinnvolles angezeigt wird.



Lieber daran arbeiten, als die Leute zuspammen... darauf reagiere ich gar nicht gut.
Waterboy
21.08.2018 09:52 Uhr 2
Nur werden sich netflix und Co.. über lange Sicht nicht bei diesen Preisen weiterhin halten können.



Amazon wird seinen Prime Preis garantiert im nächsten Jahr erhöhen und netflix wird sicherlich auch teurer werden. Aber mit abopreisen ansich wird man aus länger Sicht die Produktionskosten nicht finanzieren können. Daher wird sicherlich gerade nach neuen Einnahmequelle gesucht werden.
LittleQ
21.08.2018 21:19 Uhr 3


Das würde wohl Sinn machen, wenn man Werbung dazwischen schaltet..wenn Netflix allerdings Eigenwerbung macht, also für seine eigenen Produkte wirbt, dann verdienen die doch daran nichts?!
Waterboy
22.08.2018 09:47 Uhr 4
Es ist ja auch erst einmal nur ein Test. Wenn man gleich mit der neusten persil Werbung starten würde, wäre der Protest wohl größer und heftiger.



Man wird sicherlich erst einmal schauen was für Potenzial das ganze hat.



Man wird sehen wohin sich das alles (auch die preisstruktur) entwickeln wird

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung