Quotennews

Rankingshow-Wiederholungen: Sat.1 landet in der Primetime vor RTL

von

Tiere ziehen immer: Mit «111 verrückte Viecher» setzte sich Sat.1 im Rankingshow-Duell vor RTL. Betrachtet man den ganzen Tag, lief es für RTL aber besser als für Sat.1.

Sowohl bei RTL als auch bei Sat.1 setzte man am Freitag als Kontrast-Programm zur WM auf Rankingshows – süße Tiere brachten Sat.1 vor RTL. Angesichts der starken Fußball-Konkurrenz sind die Zahlen von «111 verrückte Viecher! Die witzigsten Tiere der Welt» recht solide, zumal es sich ja um keine Erstausstrahlung handelte:

7,8 Prozent Marktanteil kamen damit ab 20.15 Uhr bei den umworbenen 14- bis 49-Jährigen zustande. 0,71 Millionen Jüngere schauten zu, insgesamt wurden 1,97 Millionen Zuschauer gemessen. Der Wiederaufguss von «111 krasse Kollegen!»  steigerte sich im Anschluss sogar auf tolle 11,9 Prozent. Die Premiere von Januar blieb zur besten Sendezeit noch bei 8,8 Prozent hängen.

«Die 100 verrücktesten Ideen, das Leben zu genießen» brachten RTL in Schwierigkeiten: Mehr als 6,3 Prozent Marktanteil waren bei den Umworbenen nicht zu holen, lediglich 0,57 Millionen der 14- bis 49-Jährigen schauten zu. Insgesamt betrug die Reichweite 1,33 Millionen, auch hier musste man sich also von der ähnlich gelagerten Sat.1-Konkurrenz geschlagen geben. «Mirja Boes live! Das Leben ist kein Ponyschlecken» besserte sich nach 22.16 Uhr jedoch auf 9,3 Prozent, wenngleich man auch damit Sat.1 unterlag.

Guckt man sich die Tageswerte an, sehen die Machtverhältnisse aus und RTL ist mit durchschnittlich 9,0 Prozent Marktanteil knapp vor Sat.1 mit 8,1 Prozent. Zwischen 14 und 20.15 Uhr verharrte Sat.1 zwischen 4,3 und 6,8 Prozent, während RTL in diesem Zeitraum 6,1 bis 15,2 Prozent erzielte – letzteres Ergebnis hat man «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» zu verdanken. Über allem stand natürlich das ZDF, das es wegen der Fußball-WM auf im Mittel 24,8 Prozent Marktanteil schaffte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101872
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF schrammt mit Fußball knapp an der Zehn-Millionenmarke vorbeinächster Artikel«Navy CIS: New Orleans» verliert minimal, VOX vor kabel eins
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Sturgill Simpson im Januar 2020 für zwei Konzerte zurück in Deutschland
Sturgill Simpson kommt im Rahmen seiner Europa-Tournee für zwei Konzerte nach Berlin und Hamburg Auf seiner neuntägigen Tournee wird der Grammy-Gew... » mehr

Werbung