Quotennews

Klarer WM-Verlierer: «First Dates» floppt zum vierten Mal in Folge

von

Gerade einmal rund eine halbe Million Menschen schauen das ungewöhnliche Dating-Format mit Roland Trettl in diesen Tagen - zu wenig für zumindest ansatzweise befriedigende Marktanteile.

Wenn man im Vorhinein hätte vorhersagen müssen, welche Fernsehsendungen sich wohl gegen die Fußball-Weltmeisterschaft am schwersten tun würden, wäre «First Dates - Ein Tisch für zwei»  vermutlich nicht unbedingt an erster Stelle genannt worden - immerhin ist das VOX-Datingformat doch ein vermeintlich eher frauenaffines Angebot, Live-Fußball dagegen spricht eher die Herren der Schöpfung an. Doch die Show mit Roland Trettl kommt in diesen Tagen überhaupt nicht aus dem Quark und floppte am Dienstag mit nur 0,45 Millionen Zuschauern und 2,4 Prozent Gesamt-Marktanteil bereits zum vierten Mal hintereinander. Schon die drei vorherigen Ausgaben seit Donnerstag hatten sich mit ähnlich tristen 2,1 bis 3,1 Prozent bei lediglich jeweils rund einer halben Million Zuschauer begnügen müssen.

Und auch in der werberelevanten Zielgruppe passten die 2,8 Prozent bei 0,16 Millionen ins generelle Quotenbild der vergangenen Tage, wo 2,9 bis 3,4 Prozent verzeichnet worden waren. Im direkten Vorlauf musste bereits «Zwischen Tüll und Tränen»  gegen das Livespiel der Polen und Senegalesen antreten und tat sich mit 3,6 Prozent aller respektive 4,5 Prozent der umworbenen Konsumenten bei 0,52 Millionen nicht viel, aber zumindest ein wenig leichter.

Eine gute Performance legten dagegen «Mein Kind, dein Kind» und «Shopping Queen»  hin, die ab 14 Uhr gegen das erste WM-Spiel des Tages zu bestehen hatten: Ordentliche 8,3 und 7,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen standen auf dem Papier, während insgesamt eher maue 3,5 und 4,0 Prozent bei bestenfalls 0,48 Millionen möglich waren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101771
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFortsetzung mehr als fraglich: «Falk» endet im roten Bereichnächster Artikel«Im Namen des Gesetzes» und «Stralsund»: RTLplus und ZDFneo trotzdem dem Fußball
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sandra Baumgartner
RT @danielricciardo: ??? amazing! Don't know what to say... You're awesome ? https://t.co/MJaDyiccrJ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung