Primetime-Check

Montag, 4. Juni 2018

von

Wie stark war «The Middle» bei ProSieben? Punktete RTL mit seiner Quizshow «Wer wird Millionär?»?

Mit «Unter anderem Umständen» erreichte das ZDF am Montag 4,69 Millionen Fernsehzuschauer und wurde somit Tagessieger. Der Marktanteil bei allen lag bei 17,1 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr man 8,4 Prozent Marktanteil ein. Das «heute-journal» sorgte für 3,48 Millionen, der Marktanteil belief sich auf gute 13,1 Prozent. Mit «Spooks – Verräter in den eigenen Reihen» holte der Sender noch 2,22 Millionen Zuseher und 12,5 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum wurden zunächst 8,3, dann 9,7 Prozent Marktanteil ermittelt.

Das WM-Special von «Wer wird Millionär?» holte sich den zweiten Tagesplatz, die Gesamtreichweite lag bei 4,39 Millionen Zusehern. Bei den jungen Zuschauern verbuchte die Show 1,34 Millionen und sicherte sich den Primetime-Sieg. Erfolgreicher war nur die RTL-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten», die im Vorfeld 1,54 Millionen junge Menschen erreichte. Zurück zum Jauch-Quiz: Dieses generierte 15,6 Prozent, danach verbuchte «Extra» 13,5 Prozent Marktanteil.

Den dritten Platz bei den jungen Menschen holte sich «The Middle» von ProSieben. 1,03 Millionen Werberelevante verhalfen zu 11,5 Prozent Marktanteil. Insgesamt schalteten 1,12 Millionen Menschen ein. Die Reruns von «The Big Bang Theory», die im Vorfeld und im Anschluss liefen, schnappten sich 1,20, 1,12 und 1,10 Millionen Zuseher, die Marktanteile bei den Werberelevanten sorgten für 11,5, 9,9 und 10,4 Prozent Marktanteil.

«Goodbye Deutschland! Viva Mallorca» brachte VOX zunächst 1,35 Millionen Zuseher und neun Prozent bei den Umworbenen, um 21.15 Uhr folgte dann «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer», das auf 1,51 Millionen und zehn Prozent bei den jungen Leuten kamen. Mit «Hubert & Matthias – Die Hochzeit» sank das Interesse auf sieben Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Im Ersten unterhielt «Das Mädchen und der Flüchtling» nur 1,84 Millionen Zuseher, der Marktanteil enttäuschte mit 6,9 Prozent. Im Anschluss verbuchte «Hart aber fair» 2,37 Millionen und 8,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von fünf auf 3,9 Prozent. Die «Tagesthemen» brachten dem Sender noch 2,45 Millionen und 11,1 Prozent, bei den jungen Menschen ergatterte man 5,9 Prozent.

1,82 sowie 1,92 Millionen Menschen verfolgten «Lethal Weapon» und «Navy CIS: L.A.» in Sat.1, bei den jungen Menschen standen 8,4 und 8,9 Prozent auf dem Papier. Mit «Hawaii Five-0» fuhr man 7,3 Prozent Marktanteil ein. «Promis auf Hartz IV» brachte RTL II 0,89 Millionen Zuseher und 5,8 Prozent in der Zielgruppe, kabel eins holte mit dem Film «Operation: Broken Arrow» 0,72 Millionen Zuseher. Mit 3,8 Prozent Marktanteil war die US-Produktion aber kein Überflieger.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101434
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPunktlandung: «Hartz und herzlich» startet gutnächster Artikel«Mein Job – Dein Job»: Rentnerfernsehen?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung