Primetime-Check

Sonntag, 21. Oktober 2012

von

Wie lief «Navy CIS» und wer gewann das Blockbuster-Duell? RTL oder ProSieben?

Die meisten Zuschauer am Sonntagabend hatte einmal mehr der «Tatort», den ab 20.15 Uhr 8,99 Millionen Menschen im Ersten verfolgten, darunter 3,02 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt kamen starke 24,7 Prozent Marktanteil zusammen, beim jungen Publikum waren es ebenso tolle 20,2 Prozent. Im Anschluss sahen noch 4,35 Millionen Politinteressierte «Günther Jauch», mit 15,4 respektive 7,2 Prozent dürfen die Verantwortlichen zufrieden sein. Das ZDF erreichte unterdessen 6,65 Millionen Fernsehende mit «Inga Lindström: Ein Lied für Solveig», die Schmonzette sprach somit 18,3 Prozent aller an, die 14- bis 49-Jährigen wiederum schalteten zu 8,0 Prozent ein. Nach dem «heute-journal», das auf 15,3 respektive 7,4 Prozent kam, holte «GSI - Spezialeinheit Göteborg: Frage des Gewissens» 2,62 Millionen Zuschauer und 12,0 beziehungsweise 5,8 Prozent.

Das Duell der Free-TV-Premieren zwischen ProSieben und RTL verlief ausgeglichen: «Das A-Team: Der Film» begeisterte auf RTL 3,55 Millionen Gesamtzuschauer und 2,45 Millionen Werberelevante für sich. Die erzielten 10,3 Prozent bei allen dürften RTL weniger erfreut haben, die 17,0 Prozent in der Zielgruppe hingegen waren im grünen Bereich. Das «Spiegel TV Magazin» brachte RTL danach noch 7,6 und 11,2 Prozent bei insgesamt 1,66 Millionen Zuschauern. «Die Legende von Aang» lockte 3,48 Millionen Menschen zu ProSieben, davon befanden sich 2,44 Millionen im werberelevanten Alter. Mit 10,2 Prozent bei allen lief es für den Sender überdurchschnittlich gut, bei den Umworbenen kamen sehr gute 17,1 Prozent zustande. «Kill Bill Vol. 1» unterhielt daraufhin 1,54 Millionen Fernsehende, die Marktanteile entsprachen 9,9 und 16,4 Prozent.

Erfolgreich meisterte auch Sat.1 den Sonntagabend, das mit den US-Krimis «Navy CIS» und «The Mentalist» zunächst 3,44 Millionen respektive 2,95 Millionen Interessenten ansprach. Bei den Werberelevanten standen gute Marktanteile von 13,2 und 11,5 Prozent zu Buche. Nicht ganz so stark funktionierte abschließend «Common Law», das ab 22.15 Uhr auf 2,02 Millionen gesamt und 10,4 Prozent in der Zielgruppe kam. Weniger zufrieden dürften die Senderverantwortlichen bei VOX sein: Die Castingshow «X Factor» unterhielt zur besten Sendezeit nur 1,54 Millionen Zuschauer, was einer Sehbeteiligung von 4,6 Prozent gleichkam. Das umworbene Publikum schaltete zu 6,9 Prozent ein. «Prominent!» verbesserte sich danach jedoch auf 7,6 und 10,6 Prozent.

RTL II unterhielt derweil 0,93 Millionen mit dem Gangsterdrama «Blow». Die US-Produktion mit Johnny Depp erzielte schwache 2,7 Prozent bei allen Zuschauern und 4,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. «Fletchers Visionen» stieg anschließend auf 5,0 beziehungsweise 7,7 Prozent, insgesamt schalteten 0,54 Millionen den Psychothriller ein. kabel eins kam mit der Komödie «Seventeen - Mädchen sind die besseren Jungs» auf 0,77 Millionen TV-Konsumenten, in der Zielgruppe waren 3,8 Prozent Marktanteil drin. Das Magazin «Abenteuer Leben» brachte es ab 22.20 Uhr noch auf 0,57 Millionen und 4,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/59906
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBundesliga: Gefragtes Gutnächster Artikel«Aang» und «A-Team» am Sonntag gleichauf

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung