Quotennews

Merkel-Besuch bei Jauch gefragter als bei Will

von
Den Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der ARD-Talk-Show «Günther Jauch» sahen mehr Menschen als 2009 bei «Anne Will».

Über das wichtige Thema Euro-Krise sprach der neue ARD-Talk-Moderator Günther Jauch in seiner Sendung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Gespräch im dem Polit-Talk «Günther Jauch» mit der Kanzlerin war für Günther Jauch auch so etwas wie ein erster Gradmesser. Denn nun konnte er seine Fähigkeiten als Polit-Talker unter Beweis stellen. Das Publikumsinteresse an seiner Show nahm nicht ab. Den Talk zwischen Günther Jauch und Angela Merkel, die als einziger Gast in der Sendung geladen war, verfolgten insgesamt 4,29 Millionen Bundesbürger. Der Marktanteil bei allen Zuschauern lag bei 15,3 Prozent.

Mit diesen Werten kann Günther Jauch sehr zufrieden sein, denn damit schnitt er insgesamt besser ab als Kollegin Anne Will, die im Frühjahr 2009 ebenso Kanzlerin Angela Merkel zu Gast hatte. Das war genau am 22. März 2009, als das Thema „Kanzlerin in der Krise“ bei «Anne Will» auf dem Plan stand. Der Auftritt der Bundeskanzlerin brachte der ARD damals 4,17 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil bei allen lag bei 14,1 Prozent.

Somit konnte «Günther Jauch» diese Werte nicht nur bestätigen, sondern sogar noch verbessern. Beim jungen Publikum war der Merkel-Besuch bei Jauch jedoch nicht ganz so beliebt. 0,83 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren verfolgten das Gespräch darüber, wie Angela Merkel die Euro-Krise lösen will. Jauchs Sendung hatte 6,7 Prozent Marktanteil der Jungen erreicht. Bei «Anne Will» waren es Ende März 2009 übrigens 0,68 Millionen junge Zuseher, die 5,3 Prozent Marktanteil generierten.

Auch hier konnte «Günther Jauch» also punkten. Das war nicht zuletzt auch dem guten Vorprogramm zu verdanken. Denn der «Tatort: Auskreuzung» begeisterte insgesamt 7,70 Millionen Zuschauer und war die meistgesehene Sendung am Sonntagabend. Beim Gesamtpublikum standen sehr gute 22,0 Prozent Marktanteil zu Buche. Bei den jungen Zuschauern war der Kölner «Tatort» mit dem Kommissaren Ballauf und Schenk ebenfalls beliebt: 2,53 Millionen schalteten ein, gute 17,4 Prozent Marktanteil sicherten den zweiten Platz den den 14- bis 49-Jährigen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/52243
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFirst Look: «Prime Suspect» schließt den Kreisnächster Artikel«Two and a half Men» bei kabel eins wieder auf Senderschnitt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung