TV-News

Jochen Busse mit neuer Serie: «Nicht von dieser Welt»

von  |  Quelle: RTL
RTL Auch im diesjährigen Sommer wird bei RTL der Comedy-Freitag "Endlich Wochenende" fortgesetzt. Die Verantwortlichen sehen es vor, zwei Comedyserien in Doppelfolgen auszustrahlen. Bei der einen handelt es sich um die zweite Staffel der «Schuldmädchen» - die andere beschäftigt sich auf eine ironische Art mit Außerirdischen, wobei Jochen Busse die Hauptrolle übernimmt.

Den Anfang des Comedyabends macht «Nicht von dieser Welt». Dabei handelt es sich um eine ziemliche überdrehte Serie, die von Außerirdischen handelt. Jochen Busse verkörpert den Hauptdarsteller Yok, der eine Expedition zum Planeten Erde unternimmt. Währenddessen erscheint ihm die Lebensart der Menschen ziemlich rätselhaft, denn warum zerstören sie als einzige Bewohner des Universums den Planten auf dem sie leben oder warum gibt es auf der Erde außerdem Frauen, die mit Männern merkwürdige Beziehungen führen.

Jochen Busse Aufgrund dieser neuen Erkenntnisse verpasst Yok, gespielt von Jochen Busse, auch prompt seinen Heimflug und sucht bei dem 9-jährigen Thiel, verkörpert durch Lucien Le Rest, und seinen Eltern Unterschlupf. Yok ist vom Party-Planeten Moklops. Dort gibt es keine negativen Gefühle wie Hass, Neid oder Missgunst, sondern nur Zufriedenheit. Unbekannt sind Frauen und Arbeit. Jeden Tag wird auf Moklops gefeiert und obwohl die sympathischen Moklöpse aussehen wie Menschen, sind sie um einiges intelligenter als diese und verhalten sich auch völlig anders.

Man erkennt schnell, dass RTL für diesen Sommer eine ziemlich überdrehte Comedyserie plant. «Nicht von dieser Welt» wird immer in Doppelfolgen gesendet, so um 21.15 Uhr und 21.45 Uhr. Die erste von neun Folgen mit Jochen Busse in der Hauptrolle wird es am 29. Juli geben.

SchulmädchenDen frei gewordenen 22.15 Uhr-Sendeplaz, bedingt durch die Sommerpause von «7 Tage – 7 Köpfe», wird die zweite Staffel der «Schulmädchen» füllen. Mit neuer Besetzung möchten die Verantwortlichen der Comedyserie einen neuen Anreiz verleiten, nachdem die erste Staffel eher mäßig lief. Laura Osswald, Birthe Wolter, Simone Hanselmann und Marie Rönnebeck werden nun die überzogenen Mädchen verkörpern, wobei der Schulalltag zur Nebensache wird. Der Zuschauer darf sich erneut auf Diven einstellen, die die klassischen Klischees in Hinsicht auf Partys, Männer und Geld deutlich machen.

Auch die «Schuldmädchen» werden in Doppelfolgen ausgestrahlt, sprich um 22.15 Uhr und 22.45 Uhr. So wird die erste von acht Folgen am 29. Juli auf RTL zu sehen sein.

Kurz-URL: qmde.de/10217
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDominik Bachmair findet bei RTL II neue TV-Heimatnächster ArtikelMarkus Andorfer wird Programmchef bei NICK
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @Sky_Moritz: Morgen um 15:00 Uhr das Halbfinale auf Sky: Zverev gegen Federer. @SkySportNewsHD @SkySportDE https://t.co/Qeh1fR6YTJ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung