Quotennews

«Helen Dorn» erreicht größtes Publikum seit vier Jahren

von

Nur die erste Ausgabe der Samstagskrimireihe hatte 2014 noch mehr Erfolg. Im Laufe des Samstagabends nahm das Interesse am ZDF-Programm jedoch massiv ab.

Auf die Samstagskrimis des ZDF ist Verlass, das bewies am 17. März erneut «Helen Dorn: Schatten der Vergangenheit», die bislang neunte Episode der Reihe mit Anna Loos. Ab 20.15 Uhr schalteten 7,38 Millionen Menschen zum Zweiten, um den neuen Fall zu verfolgen - Tages-Bestwert und die höchste Reichweite seit der ersten Folge der Reihe, die im März 2014 acht Millionen Menschen interessierte. Insgesamt generierte der 90-Minüter nun ganz starke 23,1 Prozent, doch auch bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lag der Spielfilm deutlich über dem Senderschnitt: 1,18 Millionen junge Personen sorgten dort für 12,3 Prozent.

Dem Krimi-Genre blieb das ZDF danach treu, nach einer neuen Ausgabe von «Helen Dorn» zeigte der öffentlich-rechtliche Sender ab 21.45 Uhr aber eine alte Ausgabe von «Der Kriminalist». Die interessierte dennoch 4,68 Millionen Personen ab drei Jahren und damit 16,2 Prozent aller zu dieser Zeit Fernsehenden. In der jungen Altersgruppe kam die Episode "Kleine Schritte" aus dem Jahr 2015 auf 0,81 Millionen Zuseher und 8,8 Prozent.

Im Laufe des Abends sanken die Quoten dann weiter rapide. Das «heute-journal» brachte ab 22.45 Uhr 2,61 Millionen Menschen auf den neuesten Stand, 0,47 Millionen davon im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. So ergaben sich Quoten von insgesamt 10,2 Prozent und gerade einmal übrige 4,6 Prozent bei den Jüngeren. «Das aktuelle sportstudio», das sich unter anderem mit dem 27. Spieltag in der Fußball-Bundesliga befasste, zählte ab 23 Uhr noch 2,01 Millionen Sportfans, von denen 0,47 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren. Daraus entstanden 10,8 Prozent Gesamtmarktanteil und 7,2 Prozent beim jungen Publikum.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99732
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMurphy-Hit kommt zu Sky1nächster ArtikelEishockey gibt Gas
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung