TV-News

Sat.1: Strunz bestreitet «TV-Duell»-Aftershow selbst

von

Claus Strunz wird nach dem großen TV-Duell Anfang September in Sat.1 selbst eine kurze Nachbesprechung moderieren.

2013 war es Stefan Raab für ProSieben, 2017 wird es Claus Strunz für Sat.1 sein. Der «akte»-Moderator ist einer von vier TV-Journalisten, die beim großen «TV-Duell» zwischen Angela Merkel und Martin Schulz die Fragen stellen. Live übertragen aus den Studios in Berlin-Adlershof wird die Debatte am Sonntag, 3. September ab 20.15 Uhr. Das Erste, ZDF, RTL und Sat.1 übertragen parallel.

Das Duell soll rund 90 Minuten dauern, Das Erste und das ZDF lassen diesem Talkshows mit Anne Will oder eine extra lange «heute-journal»-Ausgabe folgen, bei RTL wird «Spiegel TV» von der Sendung berichten. Auch Sat.1 will die Debatte journalistisch nachbereiten. Ab 22.05 Uhr, also etwa eine Viertelstunde nach Ende, wird der Münchner Sender zum «Faktencheck Spezial» einladen. Claus Strunz übernimmt auch hier die Moderation.

In rund 25 Minuten Sendezeit soll er Experten begrüßen und das Gesehene einordnen. Auch Blitzumfragen zum Duell sind angekündigt. Ab 22.30 Uhr macht der Münchner Sender dann mit «Oceans Eleven» weiter.


Kurz-URL: qmde.de/95212
Finde ich...
super
schade
53 %
47 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins startet «Schlimmste Verbrechen» im Septembernächster ArtikelFür die Bundestagswahl pausiert sogar der «Tatort»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung