Vermischtes

Auch kommenden Winter bleibt das Haus voll

von

Netflix hat die Sitcom «Fuller House» verlängert. 2017 folgt somit die dritte Staffel der Neuauflage.

Geht man nach den bekannten, aber nicht offiziellen Abrufzahlen des Dienstes Netflix, dann gehörte die erste Staffel der Sitcom-Neuauflage «Fuller House» zu den Top 3-Formaten. Anfang Dezember startete der Dienst die zweite Staffel und entschied entsprechend schnell, dass das Ende noch nicht gekommen ist. An Weihnachten veröffentlichte Netflix die frohe Kunde, dass auch seine dritte Staffel abgemachte Sache ist.

Die erste Staffel soll binnen 35 Tagen nach Veröffentlichtung mehr als 14 Millionen Zuschauer erreicht haben: Das sind Zahlen, von denen Network-Serien in Amerika größtenteils träumen.

Details über die kommende Season der Serie gibt es natürlich noch nicht. Bleibt Netflix aber beim bisherigen Veröffentlichtungs-Rhythmus, dann dürfte es weitere Folgen wieder in der Advents-Zeit geben. Die beiden ersten Runden starteten jeweils Anfang Dezember.

Mehr zum Thema... Fuller House TV-Sender Netflix
Kurz-URL: qmde.de/90207
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnime-Nachschub bei ProSieben Maxxnächster ArtikelWeihnachten: Mini-Quoten in Amerika; mit einer Ausnahme
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung