Blockbuster-Battle

Filmcheck: «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los»

von

Der dritte «Ice Age»-Film mag an den Kinokassen eingeschlagen haben, doch im deutschen Free-TV verlor der Animationsfilm früh an Zugkraft.

2009, sieben Jahre nach Kinostart des Originals, lief mit dem «Die Dinosaurier sind los» untertitelten Familienfilm zum bereits dritten Mal ein neuer «Ice Age»-Film an. Und das Sequel sollte global gesehen seine beiden Vorgänger übertreffen: Unter der Regie von Carlos Saldanha und Mike Thurmeier spülte der erste in 3D veröffentlichte Teil des Trickfilm-Franchises bei einem Budget von nur 90 Millionen Dollar weltweit großartige 886 Millionen Dollar ein. Die ersten beiden Filme brachten es auf 383,3 und 660,9 Millionen Dollar.

In den USA generierte «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los» 196,62 Millionen Dollar an den Kinokassen, womit die Trickkomödie den bis dato einträglichsten Teil der Reihe in den Staaten darstellt. In den Jahrescharts 2009 holte sich das Projekt den zwölften Rang, eingekesselt von «Monsters vs. Aliens» auf der Elf und «X-Men Origins – Wolverine» auf dem 13. Platz. In Deutschland strömten 8,71 Millionen Menschen in die Kinos, um den Trickfilm zu sehen – somit ist er der hierzulande zweiterfolgreichste Teil der Reihe. In den Jahrescharts reichte es allerdings nur für Rang zwei – «Avatar – Aufbruch nach Pandora» düste an dem Film mit 10,89 Millionen Besuchern vorbei.

Die deutsche Free-TV-Premiere lockte am 1. Weihnachtstag 2011 zur besten Sendezeit 7,99 Millionen Menschen zu RTL. Dies glich einer starken Sehbeteiligung in der Höhe von 24,9 Prozent, bei den Umworbenen bedeuteten 4,72 Millionen Interessenten einem großartigen Marktanteil von 36,7 Prozent. Eine Nachmittagswiederholung am Folgetag brachte es unterdessen auf leicht unterdurchschnittliche 13,9 und 19,1 Prozent Marktanteil. Am 24. März 2013 sank eine weitere Primetimeausstrahlung bei RTL auf maue 11,1 Prozent bei allen und akzeptable 17,3 Prozent Marktanteil. Ab 23.30 Uhr stürzte eine Wiederholung auf 8,7 und 11,1 Prozent.

Am 1. Mai 2014 kletterte «Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los» ab 20.15 Uhr bei RTL auf gute 12,5 und sehr gute 17,9 Prozent, zwei Tage später ging es am Nachmittag auf magere 7,7 und mäßige 13,2 Prozent hinunter. VOX hatte am 2. April 2015 mehr Erfolg: 2,59 Millionen Gesamtzuschauer sorgten zur besten Sendezeit für sehr tolle 8,5 Prozent Marktanteil, bei den Werberelevanten wurden 1,24 Millionen und herausragende 12,3 Prozent eingefahren. Am 3. April waren am Vorabend für eine Wiederholung dagegen nur noch schwache 3,9 Prozent aller TV-Nutzer und mäßige 6,1 Prozent der Umworbenen zu haben. Am 11. Juli 2015 kehrte der Film zu RTL zurück, wo nur schwache 7,7 und solide 13,4 Prozent eingefahren wurden. Einen Tag später standen 8,9 und 13,5 Prozent auf dem Konto.

Wird «Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los» bei VOX am 17. November 2016 ab 20.15 Uhr den Senderschnitt überbieten?
Ja, in allen Altersgruppen
50,0%
Ja, bei den Umworbenen
29,2%
Ja, beim Gesamtpublikum
0,0%
Nein, keineswegs
20,8%

Kurz-URL: qmde.de/89345
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBanken-Thriller: ZDF bestellt neue Serie von Christian Schwochownächster ArtikelDie größten Sportereignisse der Welt – Vermarktungspotential durch Reichweite
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung